Pilotprojekt „IT-Landesqualifizierung für arbeitslose schwerbehinderte Menschen“

Landesregierung startet Pilotprojekt „IT-Landesqualifizierung für arbeitslose schwerbehinderte Menschen“

13. Oktober 2020

Minister Pinkwart: Chancen der Digitalisierung für bessere Inklusion nutzen

Die Digitalisierung verändert Gesellschaft und Arbeitswelt. Darauf muss sich auch die öffentliche Verwaltung einstellen. Zudem hat es sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt, bei der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen eine Vorbildfunktion zu übernehmen. Deshalb hat das Wirtschafts- und Digitalministerium das Pilotprojekt „IT-Landesqualifizierung für arbeitslose schwerbehinderte Menschen (IT-LQ)“ gestartet.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Die Digitalisierung verändert Gesellschaft und Arbeitswelt. Darauf muss sich auch die öffentliche Verwaltung einstellen. Zudem hat es sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt, bei der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen eine Vorbildfunktion zu übernehmen. Deshalb hat das Wirtschafts- und Digitalministerium das Pilotprojekt „IT-Landesqualifizierung für arbeitslose schwerbehinderte Menschen (IT-LQ)“ gestartet. Der Qualifizierungslehrgang richtet sich an schwerbehinderte Menschen, die über vertiefte IT-Kenntnisse verfügen und die für die Landesverwaltung tätig werden möchten. Das Programm wurde bereits vom Kabinett verabschiedet.
 
Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Mit diesem Projekt wollen wir Menschen mit Beeinträchtigungen, die ein besonderes Interesse an digitalen Themen haben, die Chance eröffnen, sich im Rahmen einer unbefristeten Beschäftigung in den Prozess der Digitalisierung der Landesverwaltung aktiv mit einzubringen.”
 
Der Qualifizierungslehrgang wird durch das Berufsförderungswerk Oberhausen angeboten. Er richtet sich an arbeitslose schwerbehinderte Menschen mit einem Bachelorabschluss und vertieften IT-Kenntnissen. Die Maßnahme beginnt im Februar 2021 und ist auf eine Dauer von neun Monaten angelegt.
 
Bewerbungen können bis Ende Oktober beim Berufsförderungswerk Oberhausen eingereicht werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch die Maßnahme für einen späteren Einsatz im IT-Bereich der Landesverwaltung auf Sachbearbeitungsebene qualifiziert und erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen unbefristeten Arbeitsvertrag beim Land Nordrhein-Westfalen.
 
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie unter: www.bfw-oberhausen.de 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Der Eingang des Ministeriums
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie:
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.