Breitbandversorgung im Kreis Paderborn

8. November 2016

Landesregierung fördert leistungsfähige Breitbandversorgung von Gewerbegebieten im Kreis Paderborn

Minister Duin: Wir wollen die Standortattraktivität auch in weniger dicht besiedelten Regionen sicherstellen

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat drei Zuwendungsbescheide an die Bürgermeister der Städte Büren und Lichtenau übergeben. Dabei sollen in Büren drei und in Lichtenau zwei Gewerbegebiete angeschlossen werden.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat drei Zuwendungsbescheide an die Bürgermeister der Städte Büren und Lichtenau übergeben. Die Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 600.000 Euro werden eingesetzt, um ein leistungsfähiges Glasfasernetz (bis 200 Mbit/s) für die dort ansässigen Unternehmen aufzubauen. Dabei sollen in Büren drei und in Lichtenau zwei Gewerbegebiete angeschlossen werden.
 
Minister Duin sagte: „Schnelles Internet gehört für die Standortwahl eines Unternehmens zu den wichtigsten Faktoren. Mit der nun geförderten Breitbandinfrastruktur wird bereits die Grundlage gelegt, um später eine Versorgung mit noch höheren Datenraten anbieten zu können.“
 
Insbesondere in den weniger dicht besiedelten Regionen des Landes, fernab von Rhein und Ruhr, kann die Breitbandversorgung nicht immer durch den Markt sichergestellt werden. Um dort die Standortattraktivität zu erhöhen, stellt die Landesregierung über das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm Fördermittel für den Breitbandausbau zur Verfügung.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.