Zuwendungsbescheid: Landesregierung fördert „BO mobil“

9. Juli 2010

Landesregierung fördert „BO mobil“ – Entwicklung und Bau eines serientauglichen Elektrokleintransporters / Ministerin Christa Thoben überreicht Zuwendungsbescheid in Höhe von 1,7 Millionen Euro an die Hochschule Bochum

Wirtschaftsministerin Christa Thoben hat dem Institut für Elektromobilität der Hochschule Bochum einen Zuwen­dungsbescheid in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro für das Projekt „BO mobil“ überreicht.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Wirtschaftsministerin Christa Thoben hat heute (9. Juli 2010) in Bochum dem Institut für Elektromobilität der Hochschule Bochum einen Zuwen­dungsbescheid in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro für das Projekt „BO mobil“ überreicht. Damit fördert die Landesregierung die Entwicklung und den Bau eines serientauglichen Elektrokleintransporters. Die Mittel stammen aus dem NRW-EU Ziel 2-Programm.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Elektrokleintransporters bis zur Serienreife für den innerstädtischen Bereich. Das Fahrzeugkonzept sieht leichte Radnabenmotoren mit hoher Energieeffizienz vor. Am Ende des Projektes, das eine Laufzeit von 33 Monaten hat, sollen Prototypen gebaut sein. Anschließend ist geplant, den Elektrokleintransporter durch ein „Spin-Off“ Unternehmen der Hochschule Bochum zu fertigen und zu vermarkten.

Die Hochschule will im Rahmen des Projektes die vorhandenen Kompetenzen für die Entwicklung und den Bau von Elektrofahrzeugen in Nordrhein-Westfalen entlang der Wertschöpfungskette zusammen­führen. Wei-tere Partner im Projekt sind die DelphiDeutschland GmbH, Wuppertal, die Neuhäuser GmbH, Lünen, die Scienlab electronic systems GmbH, Bochum, die CI Composite Impulse GmbH, Gevelsberg, und die TÜV-Nord GmbH. Die Partner sehen Ihre ent­wicklungstechnische Hauptaufgabe in einem völlig neuen Fahrzeug­entwurf. Geforscht und weiterentwickelt werden soll insbesondere in den Bereichen Fahrzeugkonzept, Fahrzeugrahmen, Karosserie, E-Maschine, Energiespeicher und Leistungselektronik.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei:

Prof. Dr. Ing. Wolf Ritschel, Tel: 0234 / 32 10 314
Prof. Dr.-Ing. Friedbert Pautzke, Tel.: 0234 / 32 14 429

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.