Barrierefrei: Essen belegt Spitzenplatz

27. April 2010

Landesbehindertenbeauftragte Angelika Gemkow: Essen ist Hochburg bei der Vergabe von Auszeichnungen von Barrierefreien Gebäuden / „8 Signets Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren“ in Essen vergeben

Acht Signets "Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren" wurden heute von der Landesbehindertenbeauftragten Angelika Gemkow vergeben. Sie gratulierte Essen zum Spitzenplatz.

Die Behindertenbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:

„Das Motto der Zukunft lautet: Weg mit Stufen, Treppen, Stolperfallen und Ja zu großer Schrift, mehr Farbe und mehr Licht. Deshalb verleihe ich heute mit Freude acht “Signets Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren“ hier in Essen. Alle Essener Bürgerinnen und Bürger können stolz darauf sein, dass Essen heute den Spitzenplatz bei der Signet-Vergabe in ganz Nordrhein-Westfalen einnimmt. Motor für diese sehr positive Entwick­lung ist die Signet-Geschäftstelle der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V., die erkannt hat, dass das Signet den Menschen Sicherheit gibt“, sagte die Landesbehindertenbeauftragte Angelika Gemkow heute (27. April 2010) anlässlich einer Feierstunde zur Signet-Verleihung in der Zeche Zollverein in Essen. „Die Menschen können sich darauf verlassen, dass sie in den Gebäuden mit dem Sig­net „NRW ohne Barrieren“ wirklich zurechtkommen. Es kennzeichnet einen soliden, guten Standard, gute Nutzbarkeit“, so Gemkow weiter.

Folgende Einrichtungen werden ausgezeichnet:

•          Theater im Rathaus
•          Stadtbibliothek
•          Schloss Borbeck
•          Ruhr Museum/ Zollverein
•          Evgl. Marktkirche, Stadtmitte
•          Kath. Nikolauskirche, Stoppenberg
•          Touristikzentrale
•         Grugapark

Das „Signet Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren“ hat die Landesbehin­dertenbeauftragte gemeinsam mit Vertretern des nordrhein-westfäli­schen Landesbehindertenbeirats und der „agentur barrierefrei nrw“ ent­wickelt. Es gewährleistet landesweit einheitliche Standards in den vier Bereichen: Barrierefrei bewegen, Barrierefrei orientieren, Barrierefrei hören, Barrierefrei erklären und verstehen.

Für die Auszeichnung eines Gebäudes müssen bestimmte bauliche und gestalterische Kriterien erfüllt sein, die in einem besonderen Kriterien­katalog beschrieben worden sind. Neben obligatorischen Grundkriterien müssen gebäude- bzw. einrichtungsspezifische Anforderungen erfüllt sein, um das Signet zu erhalten. Solche Anforderungen wurden z. B. für Geschäfte, Supermärkte, Kaufhäuser, Sparkassen, Banken, Postämter, Hotels und Schwimmbäder beschrieben. Das Signet wird auf Antrag verliehen. Die Prüfung der Vergabevoraussetzungen kann durch örtliche Selbsthilfezusammenschlüsse oder durch kommunale Einrichtungen erfolgen. Die Kosten für das Signet trägt der Antragsteller.

„Diese guten Beispiele müssen überall in Nordrhein-Westfalen Schule machen. Menschen mit Handicap wünschen sich eine Orientierungs­hilfe, die Ihnen anzeigt, dass sie in ein Geschäft, Hotel, Gaststätte, Kino, oder Schwimmbad ohne Hindernisse hineinkommen und dort auch gut zurechtkommen. Das „Signet Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren“ gibt diese Hilfe. Es steht allen Kommunen in unserem Land zur Verfügung“, führte Angelika Gemkow aus. „Ich will mit dem Signet eine Marke, ein Markenzeichen etablieren, damit das Thema Barrierefreiheit endlich zur Selbstverständlichkeit wird. Die mit dem Signet verbundene Anerken­nung für die Eigentümer von ausgezeichneten Gebäude und Einrichtun­gen kann Ansporn für andere sein, selbst etwas zu tun und den guten Beispielen zu folgen. Meine Bitte an die örtlichen Akteure ist, mit dafür zu sorgen, dass das „Signet Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren“ fester Bestandteil in unserem Straßen- und Stadtbild wird.“
Weitere Informationen zum Signet „Nordrhein-Westfalen ohne Barrie­ren“ finden Sie im Internet unter www.lbb.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Büro der Beauftragten der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für die Belange der Menschen mit Behinderung, Tel.: 0211 855-3008, Fax: 0211 855-3037, e-Mail: lbb@mags.nrw.de, Internet: http://www.lbb.nrw.de

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.