Land mit Westfälischem Verkehrssicherheitspreis ausgezeichnet

9. April 2010

Land Nordrhein-Westfalen mit Westfälischem Verkehrssicherheitspreis ausgezeichnet

Anlässlich der Verleihung des Westfälischen Verkehrssicherheitspreises durch den Automobil-Club Westfalen (ACW) an die Landesregierung hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers die Auszeich­nung stellvertretend in der Düsseldorfer Staatskanzlei entgegengenom­men.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Anlässlich der Verleihung des Westfälischen Verkehrssicherheitspreises durch den Automobil-Club Westfalen (ACW) an die Landesregierung hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers heute (9. April 2010) die Auszeich­nung stellvertretend in der Düsseldorfer Staatskanzlei entgegengenom­men. Überreicht wurde der Preis durch den Präsidenten des ACW, Volker Böger und durch AvD-Generalsekretär Matthias Braun in Anwe­senheit von Günter Kozlowski, Staatssekretär im Ministerium für Bauen und Verkehr.

Ministerpräsident Rüttgers dankte dem ACW im Namen all der Men­schen, die sich jeden Tag in Nordrhein-Westfalen für sichere Straßen einsetzen. „In den letzten Jahren haben wir bereits viel erreicht. Unsere Straßen sind sicherer geworden. Mit einem einfachen Konzept: Nicht mehr Sicherheit durch weniger Verkehr sondern mehr Sicherheit durch mehr Investitionen in die Infrastruktur, in Wissen und Aufklärung.“

Seit 2005 habe die Landesregierung massiv in die Verkehrsinfrastruktur investiert. „Seit 2004 sind die Investitionen in Bundes- und Landstraßen um mehr als 40 Prozent gestiegen: Von rund 900 Millionen Euro auf beinahe 1,3 Milliarden Euro. Wir schließen Netzlücken, die vielfach seit Jahrzehnten bestehen. Wir entlasten Ortskerne und sorgen für sichere Straßen. Das bedeutet weniger Verkehrsstress durch mehr und besser ausgebaute Straßen“, so Rüttgers.

Zu einer sicheren Verkehrsituation gehören auch sichere Verkehrs­teilnehmer. Gerade Kinder und junge Menschen seien im Straßenver­kehr besonders gefährdet. Rüttgers: „Wir sorgen deshalb in unseren Kindergärten und Schulen für eine Verkehrs- und Mobilitätserziehung, bei der bereits die Jüngsten lernen, wie man sich sicher im Straßenverkehr bewegt.“

Der ACW gehört zum Automobilclub von Deutschland (AvD) und verleiht jährlich den Westfälischen Verkehrssicherheitspreis an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder an Gebietskörperschaften, die sich um die Verkehrssicherheit verdient gemacht haben.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung des Landes Nordrhein-West­falen durch den ACW waren unter anderem das Straßenerhaltungs­programm 2008, die fortwirkende „NRW-Offensive gegen den Verkehrs­stau“ und mehrere zielgruppenorientierte Projekte, wie beispielsweise die vom Innen-, Schul- und Verkehrsministerium gemeinsam initiierte landesweite Aktionswoche „Richtig verkehrt!“ zur Schulwegsicherheit oder die Informationskampagne „Clever fahren, damit Sie sicher an­kommen“, die sich an LKW-Fahrer richtete.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.