Lernfabrik 4.0

Porträtbild von Minister Garrelt Duin
9. Dezember 2016

Land fördert „Lernfabrik 4.0“ im Kreis Lippe mit 3,8 Millionen Euro

Minister Duin: Innovative Bildungsprojekte sichern uns Nachwuchs an qualifizierten Fachkräften

Mit rund 3,8 Millionen Euro unterstützt die Landesregierung den Aufbau einer „Lernfabrik 4.0 mit Lernfilialen“ aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Mit rund 3,8 Millionen Euro unterstützt die Landesregierung den Aufbau einer „Lernfabrik 4.0 mit Lernfilialen“ aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Das Geld fließt in die berufliche Bildungsinfrastruktur mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und Industrie 4.0. Damit soll die Bedeutung, die Attraktivität und die Qualität der dualen Ausbildung in Ostwestfalen-Lippe gestärkt werden.

„Wir brauchen Investitionen in innovative Einrichtungen der Berufsbildung. Sie dienen dem Transfer neuer Technologien in die Wirtschaft und unterstützen damit unsere Wettbewerbsfähigkeit“, so Minister Duin. „Und sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des künftigen Bedarfs an qualifizierten Fachkräften für unsere Betriebe. Gleichzeitig eröffnen wir mit der Lernfabrik 4.0 jungen Menschen berufliche Perspektiven.“

Im Rahmen des Projektes entsteht auf dem Gelände des Innovation Campus Lemgo auf einer Fläche von 550 Quadratmetern ein Erfahrungsraum zum Thema Digitalisierung. Angeschlossen werden „Lernfilialen“ an allen vier lippischen Berufskollegs in Lemgo und Detmold. In einer möglichst praxisnahen Lernumgebung soll so der Umgang mit intelligenten Maschinen und digital vernetzten Prozessen an den berufsbildenden Schulen vermittelt werden. Es werden Lern- und Erfahrungsräume zum Zukunftsthema Industrie 4.0 geschaffen, die auf die Herausforderungen der Digitalisierung sowie veränderte Produktions- und Kommunikationsprozesse vorbereiten. Berufsbezogene Aspekte der Digitalisierung werden für Auszubildende, Nachwuchs- und Fachkräfte praktisch fassbar und erfahrbar.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.