Land fördert Aus- und Weiterbildungsstätten des Handwerks in Dortmund und Duisburg mit rund 1,3 Millionen Euro

7. Januar 2014

Land fördert Aus- und Weiterbildungsstätten des Handwerks in Dortmund und Duisburg mit rund 1,3 Millionen Euro

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat insgesamt zwölf Zuwendungsbescheide an mehrere Handwerksorganisationen in Dortmund und Duisburg übergeben. Insgesamt beläuft sich der Förderbetrag auf rund 1,3 Millionen Euro. Mit dem Geld soll die Ausstattung verschiedener Bildungseinrichtungen des Handwerks modernisiert und erweitert werden. Minister Duin erklärte bei der Übergabe der Bescheide: „Gut ausgebildete Berufseinsteiger und die fachmännische Weiterbildung von Berufstätigen stellen die positive Entwicklung unserer Wirtschaft sicher. Deshalb unterstützt das Land die Bildungsstätten des Handwerks.“

Minister Duin: Das Handwerk trägt wesentlich zur Sicherung von hochqualifizierten Fachkräften in unserer Wirtschaft bei. Das wollen wir weiter unterstützen

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat insgesamt zwölf Zuwendungsbescheide an mehrere Handwerksorganisationen in Dortmund und Duisburg übergeben. Insgesamt beläuft sich der Förderbetrag auf rund 1,3 Millionen Euro.

Mit dem Geld soll die Ausstattung verschiedener Bildungseinrichtungen des Handwerks modernisiert und erweitert werden. Minister Duin erklärte bei der Übergabe der Bescheide: „Gut ausgebildete Berufseinsteiger und die fachmännische Weiterbildung von Berufstätigen stellen die positive Entwicklung unserer Wirtschaft sicher. Deshalb unterstützt das Land die Bildungsstätten des Handwerks.“

In Dortmund sind dies die Bildungszentren der Handwerkskammer Dortmund, der Kreishandwerkerschaft Dortmund-Lünen, des Augenoptikerverbandes NRW und der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik. In Duisburg werden die Bildungszentren der Kreishandwerkerschaft Duisburg und deren Innungen unterstützt.

Die Gesamtfördersumme von knapp 1,3 Millionen Euro wird aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe + „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bereitgestellt. Zum Teil werden die Projekte auch vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) mitgefördert.

Hinweis: Wenn Sie ein Foto von den Veranstaltungen haben möchten, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums.
Pressekontakt: Ulrike.Coqui@mweimh.nrw.de, Tel. 0211/61772 - 432

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.