NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020
Staatssekretär Bottermann freundlich lächelnd - Hintergrund blau.
15. März 2018

Ländlicher Raum: Flurbereinigung Womelsdorf wird mit einer Million Euro gefördert

Umweltministerium übergibt Zuwendungsbescheid

Das „NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020" ist das Kernstück nordrhein-westfälischer Förderpolitik für die ländlichen Räume sowie für die Land- und Forstwirtschaft.

 
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Das „NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020" ist das Kernstück nordrhein-westfälischer Förderpolitik für die ländlichen Räume sowie für die Land- und Forstwirtschaft. Die Landesregierung fördert dabei den Erhalt und die Entwicklung lebenswerter ländlicher Räume und die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen, bäuerlichen Landwirtschaft. Jüngstes Förderprojekt ist die Flurbereinigung Womelsdorf, das mit einer Million Euro aus dem NRW-Programm gefördert wird. „Die Mittel werden in die Modernisierung des land- und forstwirtschaftlichen Wegenetzes investiert“, sagte Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann anlässlich der Übergabe des Zuwendungsbescheides in Siegen an den Vorstandsvorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft des Flurbereinigungsverfahrens Ulrich Hansmann und seinen Vertreter Marc Weber.
 
Das Flurbereinigungsgebiet im Kreis Siegen-Wittgenstein ist 1095 Hektar groß und durch land- und forstwirtschaftliche Nutzung geprägt. Es liegt in der Gemeinde Erndtebrück und umfasst auch die Ortschaften Womelsdorf und Birkelbach. Am Verfahren sind etwa 700 Grundeigentümer beteiligt. Der Schwerpunkt des Flurbereinigungsverfahrens liegt auf der Verbesserung der land- und forstwirtschaftlichen Verhältnisse. Vor allem das Wegenetz soll an die Erfordernisse einer modernen Bewirtschaftung angepasst werden. Dabei wird auch die Besitz- und Eigentumsstruktur durch eine Optimierung des Zuschnitts und Schaffung zweckmäßiger Grundstücksformen verbessert. Ein weiteres Ziel ist, die Natur- und Kulturlandschaft in verschiedenen Bereichen zu entwickeln. Geplant sind unter anderem Gewässerentwicklungsmaßnahmen entlang der Eder und Dorfentwicklungsmaßnahmen in den Ortsteilen, für die nach Konkretisierung der Planung weitere Fördermittel beantragt werden müssen.
 
Insgesamt beträgt das Fördervolumen der Flurbereinigung Womelsdorf 1.250.000 Euro. Über das „NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020", das die Grundlage für die Förderung des „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums“ (ELER) bildet, werden 80 Prozent der Maßnahmen mit EU-, Bundes- und Landesmitteln finanziert. Die Gemeinde Erndtebrück übernimmt mit 250.000 Euro die Eigenleistung für alle Teilnehmer, so dass den Grundeigentümern keine Kosten entstehen.
 
Weiterführende Informationen zu dem Verfahren finden Sie hier: www.bra.nrw.de.
 
Weitere Informationen zum NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020 (ELER) finden Sie hier: www.umwelt.nrw.de.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.