Kunst von Oliver Kruse und Vera Lossau für neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt

31. Januar 2012

Kunst von Oliver Kruse und Vera Lossau für neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt

Die neugegründete Hochschule Hamm-Lippstadt erhält an ihren zwei Standorten Hamm und Lippstadt Kunstwerke der Künstler Oliver Kruse und Vera Lossau. Das teilte die nordrhein-westfälische Kulturministerin Ute Schäfer heute in Düsseldorf mit.

Hamm/Lippstadt,  31. 1. 2012. Die neugegründete Hochschule Hamm-Lippstadt  erhält an ihren zwei Standorten Hamm und Lippstadt Kunstwerke der Künstler Oliver Kruse und Vera Lossau. Das teilte die nordrhein-westfälische Kulturministerin Ute Schäfer heute in Düsseldorf mit. Der in Köln und Neuss lebende Künstler Oliver Kruse hat eine Bodenskulptur für den Vorplatz der Hochschule am Standort Hamm entworfen. Die Düsseldorfer Künstlerin Vera Lossau wird Mensa und Bistro der Hochschule am Standort Lippstadt mit zwei Wandinstallationen künstlerisch gestalten.

"Die Bodenskulptur von Oliver Kruse besticht durch ihre originelle und zugleich hochästhetische Gestaltung. Die Skulptur wird die Studentinnen und Studenten sicherlich rasch für sich einnehmen", erklärte Schäfer. "Auch die künstlerische Qualität und die  Wirkung der vorgeschlagenen Wandgestaltung von Vera Lossau wird langfristig Bestand haben. Ich freue mich sehr, dass die mehrfach ausgezeichnete junge Künstlerin jetzt ein imposantes und zugleich behutsam eingefügtes Werk im öffentlichen Raum realisiert." Das Land Nordrhein-Westfalen finanziert die Skulptur von Oliver Kruse mit 100.000 Euro und die Wandgestaltung von Vera Lossau mit rund 58.000 Euro Mitteln aus seinem Kulturetat.

Die Künstlerin und der Künstler gingen aus jeweils Ende 2011 vom Land Nordrhein-Westfalen ausgelobten Kunst-und-Bau-Wettbewerben als Sieger hervor. Oliver Kruse überzeugte die Jury mit seinem Entwurf "Neigungen" auf Grund seiner formalen und inhaltlichen Originalität. Grundlage für den Erwin Heerich-Schüler ist die geometrische Grundform des Quadrats. Die quadratische von ihm gestaltete Platzfläche wird leicht aus der Gesamtfläche gedreht, so dass die Seitenkante auf das Innere des Campus weist. Mittig angeordnet ist ein Quadrat aus leicht geneigten "Schollen" aus weißem Beton, die die Studentinnen und Studenten der Hochschule zum Sitzen und Liegen auffordern werden. Eingerahmt wird die Bodenskulptur von Bäumen, die im Karrée angeordnet sind.

Oliver Kruse wurde 1965 in Nürnberg geboren und hat bei Erwin Heerich, Düsseldorf/Hombroich, und Richard Deacon, London, studiert. Er lebt und arbeitet in Köln und auf der Raketenstation Hombroich. Seit 1996 ist er Mitglied des Vorstands der Stiftung Insel Hombroich und seit 2005 hat er eine Professur an der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf inne. Das Hochschulgebäude und damit auch das Kunstwerk werden im Frühjahr 2014 fertig gestellt sein.

Vera Lossau überzeugte die Jury mit ihrem Entwurf "Middle of the Riddle", zwei Wandinstallationen aus handmodellierten, handbemalten und glasierten Keramikfliesen in den Farben Blau, Weiß und Schwarz. Während die Mensawand fast vollständig von Fliesen bedeckt sein wird, wird das Bistro im Nachbargebäude, das den Studierenden als Aufenthalts- und Arbeitsraum dienen wird, mit einem fragmentarisch gestalteten Fries ausgestattet, der Lücken und Leerstellen wie Pixel aufweist.

Vera Lossau wurde 1976 in Haan bei Düsseldorf  geboren und hat an der Düsseldorfer Kunstakademie und in London Malerei und Bildhauerei studiert. Das Land Nordrhein-Westfalen hat ihr im Jahre 2009 den Künstlerinnenpreis verliehen. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf; in diesem Jahr ist sie Stipendiatin des Landes auf Schloss Ringenberg. Die aufwändigen Vorarbeiten zu dem Kunstwerk (1.460 Fliesen) werden in 2012 beginnen. Die Wandgestaltungen werden im Sommer  2013  mit dem Gebäude fertig gestellt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.