Kunst und Kultur von Frauen

14. Januar 2010

Kunst und Kultur von Frauen

Etwa ein Drittel aller Kunstschaffenden in Nordrhein-Westfalen ist weiblich. In kulturellen Führungspositionen befinden sich allerdings kaum Frauen. Die Landesregierung unterstützt Kunst und Kultur von Frauen seit 1991 mit einem eigenen Haushaltstitel.

Etwa ein Drittel aller Kunstschaffenden in Nordrhein-Westfalen ist weiblich. In kulturellen Führungspositionen befinden sich allerdings kaum Frauen. Die Landesregierung unterstützt Kunst und Kultur von Frauen seit 1991 mit einem eigenen Haushaltstitel.

Institutionen und Organisationen
Aus diesem Titel fließen Mittel zum Beispiel als institutionelle Förderung für das Frauenkulturbüro NRW, das Beratung und Lobbyarbeit leistet. In Kooperation mit anderen Organisationen und Institutionen initiiert das Frauenkulturbüro zudem Präsentationen nordrhein-westfälischer Künstlerinnen aller Sparten. Alle zwei Jahre vergibt das Frauenkulturbüro darüber hinaus fünf Stipendien an Bildende Künstlerinnen mit Kindern. Es organisiert auch die Vergabe des „Künstlerinnenpreises Nordrhein-Westfalen“, den jeweils zwei Preisträgerinnen erhalten. Jedes Jahr werden Künstlerinnen einer anderen Sparte geehrt. Darunter finden sich zum Beispiel die Fotografin Candida Höfer, die Choreografin Henrietta Horn oder auch die freie Autorin und Schauspielerin Emine Sevgi Özdamar. Als weitere Institution wird der FrauenMediaTurm (FMT) in Köln institutionell gefördert. Das Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation von Frauen beherbergt die größte Spezialbibliothek zur Geschlechtergerechtigkeit und Genderforschung im deutschsprachigen Raum. Es wurde als gemeinnützige Stiftung auf Initiative von Alice Schwarzer eingerichtet.

Bildende Kunst
Das Frauenmuseum in Bonn hat es sich seit 1981 zur Aufgabe gemacht, die Kunst von Frauen zu fördern und in der Kulturgeschichte zu verankern. Rund 350 Mitglieder ermöglichten seither über 500 Ausstellungen von 2500 Künstlerinnen. Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport unterstützt mit Projektmitteln. Medienkünstlerinnen können alle zwei Jahre ein Stipendium über den Dortmunder hartware MedienKunstVerein erhalten.

Film 

Förderprogramme

Frauen in Kunst und Kultur

Preise

Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen

Stipendien

Arbeitsstipendien

Das Internationale Frauenfilmfestival Köln / Dortmund (IFFF) entstand aus zwei voneinander unabhängigen Festivals in Dortmund und in Köln, die fusioniert haben. Das IFFF findet im Wechsel in Köln und in Dortmund statt. Gezeigt werden Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von Frauen aus aller Welt. 8000 Besucherinnen und Besucher wollten 2009 in Dortmund Filme zum Thema „Freiheit“ sehen.

Den mit 25 000 Euro dotierten Internationalen Preis für Spielfilmregisseurinnen erhielt Maren Ade für ihren bereits bei der Berlinale ausgezeichneten Film „Alle Anderen“. Außerdem wurden Preise im Nationalen Wettbewerb für Bildgestalterinnen und erstmalig für Dokumentarfilm-Kamerafrauen verliehen. Neben der Filmpräsentation sind die Bildung von Schülerinnen und Schülern im Bereich Film und fachspezifische Foren wichtige Anliegen des IFFF. Im Jahr 2010 wird das Festival wieder in Köln stattfinden.

Musik
Der Landesmusikrat führt jährlich spezielle Projekte für Musik von Frauen durch. Dazu gehören zum Beispiel die Konzertförderung für junge Komponistinnen aus Nordrhein-Westfalen sowie Kompositions-Workshops für Mädchen und junge Frauen. Im Bereich der modernen Musik fanden Workshops zu Remix und Improvisierter Musik statt. Eine CD-Reihe mit jungen Instrumentalsolistinnen sowie das Festival „Frau Musica“ zeigen der Öffentlichkeit die Fähigkeiten der Musikerinnen aus Nordrhein-Westfalen. Die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker schreibt ein Stipendium speziell für junge Dirigentinnen aus.

Ansprechpartner/in:
Ansprechpartner für Projekte im Bereich Kunst und Kultur von Frauen sind die Dezernate 48 der Bezirksregierungen. Auf deren Webseiten sind Antragsformulare erhältlich.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS)
Kulturabteilung
Fürstenwall 25
40 219 Düsseldorf

Ulla Harting Hans-Jörg Bloh
Tel.: 0211 / 837-1648
Fax: 0211 / 6021-1048
Email: ulla.harting@mfkjks.nrw.de
Tel.: 0211 / 837-1103
Fax: 0211 / 6021-1103
Email: hans-joerg.bloh@mfkjks.nrw.de


Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.