Beste Künstlerförderung ist Ankauf eines Werkes

27. Juni 2009

Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff zeichnet sieben Künstlerinnen und Künstler und ein Künstlerduo mit erstem Grafikpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2009 aus / Grosse-Brockhoff: „Beste Künstlerförderung ist Ankauf ihrer Kunst“

Kultur-Staatssekretär Grosse-Brockhoff hat sieben Künstlerinnen und Künstler und ein Künstlerduo mit dem ersten Preis für Druckgrafik des Landes ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung verbunden ist der Ankauf von jeweils 100 Druckgrafiken. Die beste Förderung von jungen Künstlerinnen und Künstlern sei nach wie vor der Ankauf ihrer Kunst, sagte der Staatssekretär.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur, Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, hat heute (27. Juni 2009) in der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster sieben Künstlerinnen und Künstler und ein Künst­lerduo mit dem ersten Preis für Druckgrafik des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis geht an Christian Aberle (Köln), Manuel Graf (Düsseldorf), Alexander Esters (Neuss), Jan Schmidt (Köln), Gert und Uwe Tobias (Köln), Maki Umehara (Düsseldorf), Simon Halfmeyer (Düsseldorf), Robert Elfgen (Köln). Grosse-Brockhoff: „Mit unserem Preis wollen wir die Künstler gleich in zweifacher Hinsicht fördern: Mit der Auszeichnung an sich ebenso wie mit dem damit verbundenen Ankauf von jeweils 100 Druckgrafiken ihres Werkes. Denn die beste Förderung von jungen Künstlerinnen und Künstlern ist nach wie vor der Ankauf ihrer Kunst.“ Die prämierten Grafiken werden außerdem in einer Edition des Landes herausgegeben und in einer Ausstellung in der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster bis zum 30. August 2009 in der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Preis versteht sich als Beitrag des Landes zum Programm des bun­desweiten Jahres der Grafik 2009. Mit der Auslobung des Grafikpreises des Landes Nordrhein-Westfalen 2009 soll besonders der zeitgenössi­schen Druckgrafik Aufmerksamkeit und Bedeutung zuerkannt werden. Viele nordrhein-westfälische Museen präsentieren sich in diesem Jahr mit ihren grafischen Sammlungen in der Öffentlichkeit.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.