Kulturstaatssekretär ruft zu Bekenntnis für Beethoven-Festspielhaus auf

4. September 2009

Kulturstaatssekretär Grosse-Brockhoff ruft zu Bekenntnis für Beethoven-Festspielhaus auf

Kulturstaatssekretär Grosse-Brockhoff hat die Bonner Politik und Bürgerschaft dazu aufgerufen, sich zu einem neuen Beethoven-Festspielhaus in Bonn zu bekennen. Im Rahmen der Eröffnung des Beethovenfestes sagte Grosse-Brockhoff heute in Bonn: „Ich kann die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn nur auf­rufen: Nutzen Sie diese einmalige Chance, ein neues Festspielhaus zu bekommen!“

Die Staatskanzlei teilt mit:

Kulturstaatssekretär Grosse-Brockhoff hat die Bonner Politik und Bürgerschaft dazu aufgerufen, sich zu einem neuen Beethoven-Festspielhaus in Bonn zu bekennen. Im Rahmen der Eröffnung des Beethovenfestes sagte Grosse-Brockhoff heute (4. September 2009) in Bonn: „Ich kann die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn nur auf­rufen: Nutzen Sie diese einmalige Chance, ein neues Festspielhaus zu bekommen! Schon Anfang des kommenden Jahres werden hierzu Ent­scheidungen fallen müssen. Dafür ist es wichtig, dass sich die Bon­nerinnen und Bonner zu dem Festspielhaus bekennen.“ Grosse-Brockhoff betonte, Bonn als Festspielstadt könne mit einem solchen Bau an Strahlkraft nur gewinnen. Die Rolle von Architektur als imageprägendem Faktor einer Stadt dürfe dabei nicht unterschätzt werden.

Das Beethovenfest findet jedes Jahr im Herbst in Bonn statt. Renom­mierte Beethoveninterpreten und Stars wie Alfred Brendel, Kurt Masur, Lorin Maazel und Hélène Grimaud treten beim Beethovenfest auf. Auch die herausragenden Interpreten einer neuen Generation prägen das Musikfest, dazu zählen Paavo Järvi, Gustavo Dudamel, Daniel Hope und Martin Grubinger. Diese und viele weitere berühmte Musiker prä­sentieren beim Beethovenfest Programme, die sie exklusiv für das Festival erarbeiten. Mit diesem Profil hat sich das Beethovenfest in der internationalen Musikfestival-Landschaft etabliert.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Kulturreferat, Frau Dr. Stefanie Jenkner, Telefon 0211/837 1136.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.