Kulturministerin Ute Schäfer: „Werkschau des Tanztheaters Pina Bausch bei den Olympischen Spielen in London 2012 ist eine große Ehre für Nordrhein-Westfalen“

7. Dezember 2010

Kulturministerin Ute Schäfer: „Werkschau des Tanztheaters Pina Bausch bei den Olympischen Spielen in London 2012 ist eine große Ehre für Nordrhein-Westfalen“

Eine große Werkschau mit zehn Choreographien von Pina Bausch wird das Wuppertaler Tanztheater während der Olympischen Spiele in London 2012 als großes Highlight des begleitenden Kulturprogramms Cultural Olympiad präsentieren.

Düsseldorf, 7. 12. 2010, Eine große Werkschau mit zehn Choreographien von Pina Bausch wird das Wuppertaler Tanztheater während der Olympischen Spiele in London 2012 als großes Highlight des begleitenden Kulturprogramms Cultural Olympiad präsentieren. Das gab das Organisationskomitee der Cultural Olympiad in London bekannt. Kulturministerin Ute Schäfer bezeichnete es als große Ehre, dass das Tanztheater Pina Bausch als Kulturbotschafter des Landes Nordrhein-Westfalen zu den herausragenden Ereignissen der Cultural Olympiad zählen wird. „Wir sind stolz auf das in der ganzen Welt gefeierte Ensemble. Auf höchstem Niveau gibt es dem Schaffen von Pina Bausch eine Zukunft. Seine Produktionen sind ein Teil des Kulturgedächtnisses unseres Landes und der Welt“, sagte Schäfer.  

Die große Werkschau von Stücken, die ausnahmslos in Kooperation mit anderen Ländern entstanden sind, in London 2012 entspreche einem Herzenswunsch von Pina Bausch. „Diese Werkschau ist in ihrer Dimension einzigartig. Sie zeigt zugleich die einmalige Verbundenheit des Wuppertaler Tanztheaters mit der Stadt Wuppertal, dem Land Nordrhein-Westfalen, der Kulturmetropole London und den Theatern in Argentinien, Italien, den USA, China, Portugal, Frankreich, Ungarn, Brasilien, der Türkei, Korea, Indien, Chile und Japan“, erklärte die Kulturministerin.

Die Cultural Olympiad wird als begleitendes Kulturprogramm zu den Olympischen Spielen das ganze Jahr 2012 über in England stattfinden. Sie umfasst alle Sparten der Kunst. Die Kernphase ist von Juni bis September 2012. Die Idee, zehn internationale Koproduktionen des Tanztheaters Pina Bausch in einem Zeitraum von gut fünf Wochen zu präsentieren, wurde noch gemeinsam mit Pina Bausch von Alistair Spalding, dem künstlerischen Direktor des Sadlers Wells Theatre in London, Michael Morris, Direktor der internationalen Produktionsfirma Cultural Industries und Ruth Mackenzie als Direktorin der Cultural Olympiad entwickelt. Für das Wuppertaler Tanztheater bedeutet dieses Engagement eine weitere Ehrung und Wertschätzung in einem einmaligen, weltweit beachteten Zusammenhang. Die Olympischen Spiele finden vom 27. Juli bis zum 12. August 2012 in London statt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.