Kulturministerin Ute Schäfer liest Viertklässlern der Grundschule Helpup in Oerlinghausen vor: „Kindern die Tür zur Welt der Bücher öffnen“

26. November 2010

Kulturministerin Ute Schäfer liest Viertklässlern der Grundschule Helpup in Oerlinghausen vor: „Kindern die Tür zur Welt der Bücher öffnen“

Familienministerin Ute Schäfer hat Eltern und Erzieher dazu aufgerufen, mit ihrem eigenen Vorbild, Kindern die Tür zur Welt der Bücher zu öffnen.

Oerlinghausen, 26. 11. 2010. Familienministerin Ute Schäfer hat Eltern und Erzieher dazu aufgerufen, mit ihrem eigenen Vorbild, Kindern die Tür zur Welt der Bücher zu öffnen. Am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen las Ministerin Ute Schäfer Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Grundschule Helpup in Oerlinghausen „Seeschlangen-Spuk„ von Boris Pfeiffer aus der Serie „Drei Fragezeichen Kids“ vor.

„Wer viel und gerne vorliest, weckt auch bei Kindern Lust auf Lektüre. Eltern, Großeltern, Freunde und Betreuer können hier unersetzliches Vorbild sein“, sagte Kulturministerin Ute Schäfer. „Als gemeinsames „Abend-Ritual“ und gemütliche ‚Schmökerstunde’ am Nachmittag ist Vorlesen immer sinnvoll und schön verbrachte Zeit, die Bindung schafft zwischen den Vorlesenden und den kleinen Zuhörern. Lesen beflügelt die Phantasie und Neugier, ermöglicht Kindern Welterfahrung und Selbstvergewisserung“, so Schäfer.

Bereits zum siebten Mal rufen die Stiftung Lesen und DIE ZEIT gemeinsam mit dem Hauptpartner Deutsche Bahn zum bundesweiten Vorlesetag auf. Er findet in diesem Jahr am 26. November 2010 statt.  Die Idee ist, dass jeder, der Spaß am Vorlesen hat, an diesem Tag anderen vorliest – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.