Kulturfestival "Sommerblut" rückt Tabus ins Blickfeld

10. Mai 2013

Kulturfestival "Sommerblut" rückt Tabus ins Blickfeld

Als "mutig und unkonventionell" hat Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf das Kulturfestival "Sommerblut" bei seiner Eröffnung in Köln bezeichnet. "Sommerblut rückt bewusst Tabus ins Blickfeld. Das Festival will polarisieren und die unterschiedlichen Pole in ein neues Miteinander bringen. Es ermöglicht einen Blick über reale, fiktive oder emotionale Grenzen", erklärte Neuendorf.

Köln, 09.05.2013. Als "mutig und unkonventionell" hat Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf das Kulturfestival "Sommerblut" bei seiner Eröffnung in Köln bezeichnet. "Sommerblut rückt bewusst Tabus ins Blickfeld. Das Festival will polarisieren und die unterschiedlichen Pole in ein neues Miteinander bringen. Es ermöglicht einen Blick über reale, fiktive oder emotionale Grenzen", erklärte Neuendorf. 

Mit dem diesjährigen Schwerpunktthema "Flucht" lade das Kulturfestival dazu ein, Empörung wie Begeisterung zuzulassen, sich zu informieren, aber auch zu unterhalten, zu diskutieren oder zu tanzen. Dabei würden unterschiedliche gesellschaftliche, soziale und politische Standpunkte und Identitäten miteinander in Dialog gebracht.

"Dieser spartenübergreifende und die Menschen verbindende Ansatz ist begeisternd", sagte Neuendorf. Das Festival unterstütze eines der zentralen Ziele der Landesregierung: die kulturelle Teilhabe aller Menschen in unserem Land. Deshalb fördere das Kulturministerium "Sommerblut", insbesondere die Produktionen und Gastspiele zum Schwerpunktthema "Flucht", mit insgesamt 50.000 Euro.

Das Sommerblut Kulturfestival zeigt in diesem Jahr vom 9. bis 26. Mai rund 70 Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Literatur, Musik, Film und genreübergreifender Art. An 40 Veranstaltungsorten in Köln und der Region präsentieren mehr als 400 nationale und internationale Künstler ein Kunst- und Kulturprogramm, das die unterschiedlichsten gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet.
   
Weitere Informationen: www.sommerblut.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.