Künstlerinnenpreis wird 2009 im Bereich Malerische Positionen vergeben

24. Februar 2009

Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen wird 2009 im Bereich Malerische Positionen vergeben

Der mit 10.000 Euro dotierte Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen soll in diesem Jahr an eine herausragende Künstlerin im Bereich Malerische Positionen vergeben werden. Der Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro soll an eine Nachwuchskünstlerin der gleichen Sparte gehen.

Die Staatskanzlei und das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilen mit:

Der mit 10.000 Euro dotierte Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen soll in diesem Jahr an eine herausragende Künstlerin im Bereich Malerische Positionen vergeben werden. Der Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro soll an eine Nachwuchskünstlerin der gleichen Sparte gehen. Das gaben der Staatssekretär für Kultur Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff und der nordrhein-westfälische Frauenminister Armin Laschet heute (24. Februar 2009) bekannt.

„Mit der Ausschreibung für Malerische Positionen soll der in der Förderung von Künstlerinnen unterrepräsentierte Bereich Malerei gestärkt werden“, erklärte Staatssekretär Grosse-Brockhoff. Minister Laschet fügte hinzu: „Der Preis möchte das Augenmerk auf die Tatsache lenken, dass nach wie vor mehr Künstlerinnen als Künstler an den Hochschulen des Landes studieren, aber Malerinnen kaum in den nordrhein-westfälischen Museen ausgestellt oder in den Sammlungen vertreten sind. Auch im Bereich der Hochschulausbildung unterrichten weniger Professorinnen das Fach Malerei.“ Der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur, Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, wird die Preise verleihen. Der Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 17. Juli 2009.

Der vom Frauenkulturbüro NRW e.V. organisierte Künstlerinnenpreis wird seit 1996 jährlich in einer anderen Sparte verliehen: Multimedia/Neue Medien, Theaterliteratur, Komposition/Neue Musik, Keramikkunst, Filmregie, Literatur, Fotografie, Popularmusik, Bildhauerei/Installation, Kamera, Illustration, Theaterregie, Choreografie/Zeitgenössischer Tanz. In diesem Jahr kommt erstmals die Sparte „Malerische Positionen“ hinzu.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim Frauenkulturbüro NRW e.V. www.frauenkulturbuero-nrw.de, info@frauenkulturbuero-nrw.de

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.