Konjunkturpaket II - Beispiel für Vielfalt und Fortschritt

21. Oktober 2009

Konjunkturpaket II: Zehn Projekte aus Nordrhein-Westfalen als Beispiel für Vielfalt und Fortschritt / Minister Dr. Ingo Wolf: Bürger und Wirtschaft profitieren nachhaltig

Zehn exemplarische Projekte aus den nordrhein-westfälischen Kommunen zeigen die fortgeschrittene Umsetzung des Konjunkturpaketes II sowie seine vielfältige Verwendung. „Sie machen deutlich: Vor Ort werden konkrete Maßnahmen realisiert, das Konjunkturpaket entfaltet Wirkung“, stellt Minister Wolf fest.

Das Innenministerium teilt mit:

Zehn exemplarische Projekte aus den nordrhein-westfälischen Kommunen zeigen die fortgeschrittene Umsetzung des Konjunkturpaketes II sowie seine vielfältige Verwendung. „Sie machen deutlich: Vor Ort werden konkrete Maßnahmen realisiert, das Konjunkturpaket entfaltet Wirkung“, sagte Innenminister Dr. Ingo Wolf heute (21. Oktober 2009) in Düsseldorf. „Wichtig ist, der Wirtschaft über eine schwierige konjunkturelle Phase hinwegzuhelfen.“ Es gehe aber auch darum, mit Investitionen in Kindergärten, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser etc. nachhaltig in die Zukunft des Landes zu investieren.

Die vorgestellten Projekte sind über das gesamte Land verteilt. Sie stehen stellvertretend für die Investitionen in allen Förderbereichen - von schul- oder frühkindlicher Infrastruktur über Krankenhäuser, Lärmschutzmaßnahmen an kommunalen Straßen bis zum Sport. „Sie zeigen, wie groß das Spektrum ist, das von dem Konjunkturpaket II erfasst wird“, sagte Wolf.

Bis zum 21. Oktober 2009 wurden bereits 4.377 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 1,7 Milliarden Euro verplant. Insgesamt stehen 2,844 Milliarden Euro für zusätzliche Investitionen bereit. 84 Prozent davon (2,38 Milliarden Euro) sind für kommunale Investitionen reserviert.

Folgende Beispielprojekte in den Kommunen werden im Einzelnen vorgestellt:

  • • Kita Münsterstraße, Lengerich,  Investitionsvolumen: 520.000 Euro
  • Schulsporthalle des Engelbert-von-Berg-Gymnasiums, Wipperfürth, Investitionsvolumen: 960.000 Millionen Euro
  • Gertrud-Bäumer-Realschule, Dortmund, Investitionsvolumen: 2,11 Millionen Euro
  • Berufskolleg Olsberg, Hochsauerlandkreis, Investitionsvolumen: 240.000 Euro
  • GGS Salzmannschule, Duisburg, Investitionsvolumen: 4,8 Millionen Euro
  • LVR-Förderschule Sehen, Düren (Landschaftsverband Rheinland), Investitionsvolumen: 187.000 Euro
  • St. Johannes Krankenhaus, Troisdorf, Investitionsvolumen: 588.583 Euro
  • Grillo-Theater, Essen, Investitionsvolumen: 1,2 Millionen Euro
  • Uerdinger Straße/Johannstraße, Düsseldorf, Investitionsvolumen: 1,89 Millionen Euro
  • Freibad Beverungen, Investitionsvolumen: 1.291.326 Euro

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Innenministeriums, Telefon 0211 871-2300 oder -2301.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.