100.000 Euro für Modernisierung an Kunstakademie Münster

15. Oktober 2009

Konjunkturpaket II: 100.000 Euro für Modernisierung von Malereiarbeitsräumen an der Kunstakademie Münster / Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Wesentliche Verbesserung der Studienbedingungen“

Das Innovationsministerium stellt der Kunstakademie Münster 100.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II zur Modernisierung ihrer Räumlichkeiten zur Verfügung. In sechs Räumen der Klassen für Malerei werden durch den Austausch der Wandverkleidung die Studienbedingungen verbessert, zugleich wird die Bausubstanz geschützt.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Das Innovationsministerium stellt der Kunstakademie Münster 100.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II zur Modernisierung ihrer Räumlichkeiten zur Verfügung. In sechs Räumen der Klassen für Malerei werden durch den Austausch der Wandverkleidung die Studienbedingungen verbessert, zugleich wird die Bausubstanz geschützt. So können Bildmontagen künftig schnell und einfach erfolgen, ohne das Mauerwerk zu beschädigen. Voraussichtlich im Sommer 2010 wird die Maßnahme abgeschlossen sein.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: „Diese Maßnahmen sind wichtige Zukunftsinvestitionen in Bildung und Innovation. Mit den zur Verfügung gestellten Mitteln aus dem Konjunkturpaket ermöglichen wir der Hochschule, Sanierungsmaßnahmen ihrer Gebäude nun schnell umzusetzen und Studienbedingungen zu optimieren.“

Insgesamt stehen 464 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II für dringende Neubau- und Sanierungsmaßnahmen der Hochschulen, Universitätskliniken, Studentenwohnheime und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen bereit. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an dem Paket mit 116 Millionen Euro. Zusätzlich hat die Landesregierung eine umfassende Modernisierung der Hochschulen beschlossen. Hierfür stehen bis zum Jahr 2020 insgesamt acht Milliarden Euro zur Verfügung, um die Hochschulen auf den doppelten Abiturjahrgang mit erheblich steigenden Studierendenzahlen ab 2013 vorzubereiten.

Eine Übersicht über die Mittel aus dem Konjunkturprogramm je Hochschule finden Sie im Internet unter: www.innovation.nrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Telefon 0211/896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.