Königlicher Besuch aus den Niederlanden

15. April 2011

Königlicher Besuch aus den Niederlanden

Zum Abschluss ihres Deutschlandbesuchs kamen Königin Beatrix der Niederlande, Prinz Willem-Alexander von Oranien und Prinzessin Máxima der Niederlande für einen Tag nach Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die königlichen Gäste und den Generalkonsul des Königreichs der Niederlande, Dr. Henk Voskamp, auf dem Düsseldordfer Flughafen begrüßt.

Zum Abschluss ihres Deutschlandbesuchs kamen Königin Beatrix der Niederlande, Prinz Willem-Alexander von Oranien und Prinzessin Máxima der Niederlande für einen Tag nach Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die königlichen Gäste und den Generalkonsul des Königreichs der Niederlande, Dr. Henk Voskamp, auf dem Düsseldorfer Flughafen begrüßt.

Anschließend stand das Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen auf dem Besuchsprogramm. Der Abschluss des Staatsbesuchs führte schließlich zum EURODE-Businesscenter im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Das Center steht genau auf der Staatsgrenze, je zur Hälfte in der deutschen Stadt Herzogenrath und der niederländischen Stadt Kerkrade.

Interview mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am Rande des königlichen Besuchs

Frage:
Sie haben gerade die niederländische Königin getroffen. Was war das für ein Gefühl?

Antwort:
Das ist eine sehr nette Dame und wir haben uns wirklich exzellent unterhalten. Sie ist gut informiert und gut vorbereitet. Es war eine große Freude ihr Nordrein-Westfalen ein Stückchen zu zeigen, insbesondere hier Zollverein, das Weltkulturerbe und ich glaube, sie hat eine Menge guter Eindrücke mitgenommen.

Frage:
Und wie genau spricht man dann mit ihr?

Antwort:
Sie spricht fließend deutsch. Das ist überhaupt kein Problem. Die Königliche Hoheit Prinzessin Maxima, da geht es auch schon einmal bilateral in Englisch.

Frage:
Worüber haben Sie genau mit ihr gesprochen?

Antwort:
Wir haben über den Strukturwandel gesprochen hier in der Region, über die große Nähe und das große Potential aus der Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Nordrhein-Westfalen. Wir sind jeweils die größten Handelspartner miteinander, und das gibt eine Menge Anlass zu sehen, ob man das noch weiter verbessern kann und ich glaube, wir haben gute Ansätze hier heute gefunden.

Frage:
Was bedeutet der Besuch für die Beziehungen zwischen NRW und den Niederlanden?

Antwort:
Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Königin auf ihrer Reise hierher kommt und das ist für uns eine wahnsinnige Freude. Man hat ja auch gesehen: Die Bevölkerung nimmt Anteil und freut sich. Das zeigt, wie gut die Beziehungen sind.


Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Seiten

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.