Kindereinträge im Reisepass der Eltern werden ab 26. Juni ungültig

17. April 2012

Kindereinträge im Reisepass der Eltern werden ab dem 26. Juni ungültig / Minister Jäger: Jetzt die notwendigen Reisedokumente beantragen

Familien, die nach den Osterferien mit den Planungen für die Sommer­ferien starten, sollten eine wichtige Änderung im deutschen Passrecht beachten: „Ab dem 26. Juni müssen alle Kinder bei Reisen in das Aus­land ein eigenes Reisedokument besitzen“, erklärte Innenminister Ralf Jäger.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Familien, die nach den Osterferien mit den Planungen für die Sommer­ferien starten, sollten eine wichtige Änderung im deutschen Passrecht beachten: „Ab dem 26. Juni müssen alle Kinder bei Reisen in das Aus­land ein eigenes Reisedokument besitzen“, erklärte Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf. Dies gelte unabhängig vom Alter der Kinder und auch für Reisen in einen anderen EU-Mitgliedstaat. „Ab diesem Zeit­punkt sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig“, führte der Minister aus. Eltern sollten daher schon jetzt prüfen, ob im Hinblick auf eine anstehende Urlaubsreise ein eigenes Reisedokument für das Kind erforderlich ist. „Ich empfehle, dieses Dokument bald zu beantragen, da mit einer Produktionszeit von mehreren Wochen zu rechnen ist“, so der Minister. Gerade vor den Sommerferien sei das Antragsaufkommen er­fahrungsgemäß hoch.

Die weitreichende Rechtsänderung ergibt sich unmittelbar aus europäi­schen Vorgaben und ist für Deutschland bindend. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung. „Welches Dokument das Richtige ist, muss in jedem Einzelfall entschieden werden“, erläuterte Jäger. Auskünfte hierzu erteilen die zuständigen Passbehörden. Gleichzeitig wies Jäger darauf hin, dass die Reisepässe für die Eltern als Passinhaber uneingeschränkt gültig bleiben. Eine Streichung des Kindereintrags ist nicht erforderlich.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.