Kabinett entscheidet über Standort für Gesundheitscampus

11. Mai 2009

Kabinett entscheidet über Standort für Gesundheitscampus

(ddp-nrw). Nach den bisherigen Planungen soll der Campus etwa 500 Arbeitsplätze mit einem Budgetvolumen von rund 75 Millionen Euro im Ruhrgebiet beherbergen. Darin sind Landesmittel von über 50 Millionen Euro enthalten.

(ddp-nrw). Das Kabinett wird am Dienstag (12. Mai, 14.00 Uhr) einen Standort für den neuen Gesundheitscampus bestimmen. Die Entscheidung erfolgt auf der Grundlage einer noch zu treffenden Empfehlung einer unabhängigen Expertenkommission unter dem Vorsitz von Professor Karl Einhäupl von der Berliner Charité, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte. Im Anschluss will Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mit weiteren Regierungsmitgliedern um 15.00 Uhr auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf die Öffentlichkeit informieren. Neun Städte hatten sich für die neue Einrichtung beworben. Bochum, Castrop-Rauxel, Dinslaken, Dortmund, Duisburg, Essen, Hagen, Oberhausen und Unna wollen den Zuschlag bekommen. Die Landesregierung plant nach dem Vorbild des amerikanischen National Institutes of Health ein Kompetenzzentrum aufzubauen, das die über das Land verteilten Einrichtungen für Gesundheit bündelt. Nach den bisherigen Planungen soll der Campus etwa 500 Arbeitsplätze mit einem Budgetvolumen von rund 75 Millionen Euro im Ruhrgebiet beherbergen. Darin sind Landesmittel von über 50 Millionen Euro enthalten.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.