Justiz-Auktion.de: Jahresumsatz erreicht Zwei-Millionen-Grenze

2. September 2011

Justiz-Auktion.de: Jahresumsatz erreicht Zwei-Millionen-Grenze

Das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen bietet mit der Online-Justiz-Auktion die geeignete Plattform für Versteigerungen von gepfändeten Gegenständen der Gerichtsvollzieherinnen und Gerichts­vollzieher im Internet. „Ich freue mich, dass sich inzwischen fast alle Landesjustizverwaltungen an der Justiz-Auktion beteiligen. Und der Erfolg gibt uns Recht: Mit ei­nem voraussichtlichen Jahresumsatz von zwei Millionen Euro wurden unsere Erwartungen übertroffen", erklärte Justizminister Thomas Kutschaty in Düsseldorf.

Das Justizministerium teilt mit:

Das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen bietet mit der Online-Justiz-Auktion die geeignete Plattform für Versteigerungen von gepfändeten Gegenständen der Gerichtsvollzieherinnen und Gerichts­vollzieher im Internet.

„Ich freue mich, dass sich inzwischen fast alle Landesjustizverwaltungen an der Justiz-Auktion beteiligen. Und der Erfolg gibt uns Recht: Mit ei­nem voraussichtlichen Jahresumsatz von zwei Millionen Euro wurden unsere Erwartungen übertroffen", erklärte Justizminister Thomas Kutschaty in Düsseldorf.

Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Internetversteigerung in der Zwangsvollstreckung und den jeweiligen Landesrechtsverordnungen Anfang 2010 haben sich rund 2.000 Gerichtsvollzieherinnen und Ge­richtsvollzieher an der Auktionsplattform angemeldet. Diese versteigern mit zunehmendem Erfolg gepfändete Gegenstände auf
www.justiz-auktion.de. Der durchschnittliche Umsatz des virtuellen Auktionshauses konnte kontinuierlich gesteigert werden und beläuft sich derzeit pro Monat auf rund 180.000 Euro.

Mit 34.000 angemeldeten Bietern, monatlich über 130.000 Besuchern und über zwei Millionen Seitenaufrufen hat sich die Justiz-Auktion inzwi­schen als Versteigerungsplattform etabliert.

Der besondere Vorteil der Justiz-Auktion gegenüber anderen Internet-Angeboten ist, dass hier echte Versteigerungen im Rechtssinne stattfin­den und die Plattform den Besonderheiten einer öffentlich-rechtlichen Versteigerung Rechnung trägt. Außerdem können sich die Bieter auf die angebotenen Produkte bei der Justiz-Auktion verlassen. Die Justiz in Deutschland steht mit ihrem guten Namen für eine seriöse und sichere Abwicklung sämtlicher Versteigerungen.
Bundesweit – sicher – online: www.justiz-auktion.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.