JUNIOR-Landeswettbewerb: Beste Schülerfirma ausgezeichnet

12. Mai 2011

JUNIOR-Landeswettbewerb 2011 – Minister Voigtsberger zeichnet NRWs beste Schülerfirma aus

Die Schülerfirma “envolisten” des städtischen Gymnasiums in Kamen ist das beste Schülerunternehmen 2011 in Nordrhein-Westfalen. Die Schü­ler überzeugten im Finale mit ihrer Geschäftsidee, einem Hörbuch zum Thema Umweltschutz.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Die Schülerfirma “envolisten” des städtischen Gymnasiums in Kamen ist das beste Schülerunternehmen 2011 in Nordrhein-Westfalen. Die Schü­ler überzeugten im Finale mit ihrer Geschäftsidee, einem Hörbuch zum Thema Umweltschutz. Sowohl in der Präsentation des selbst gestalteten Messestandes, dem Interview mit der Jury und einer Bühnenpräsenta­tion setzten sie sich am 11. Mai 2011 in Düsseldorf gegen neun Kon­kurrenten durch. Den Preis haben NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger und Dr. Luitwin Mallmann, Hauptgeschäftsführer der Lan­desvereinigung der Unternehmensverbände NRW e.V., übergeben. Die „envolisten“ werden Nordrhein-Westfalen nun beim JUNIOR-Bundes­wettbewerb am 16. Juni 2011 in Köln vertreten.

Die Firmengründer des Mädchengymnasiums Essen-Borbeck mit ihrem Schülerunternehmen „Spotl!ght 2011“ kamen auf den zweiten Platz. Die Geschäftsidee ist ein Online-Theaterführer für Jugendliche.

Den dritten Platz errangen die Schüler des Friedrich-List-Berufskollegs in Herford. Das Unternehmen „woodic“ stellt Geschenkartikel wie z.B. Frühstücksbrettchen aus Holz und individuelle Schlüsselanhänger aus Acryl her.

„Das Schülerfirmenprojekt JUNIOR vermittelt jungen Menschen bereits in der Schulzeit unternehmerische Grundfertigkeiten. Das ist um so wichtiger, als dem Unternehmertum im Bildungssystem und in den Lehrplänen der Schulen nicht genügend Platz eingeräumt wird“, betonte Wirtschaftsminister Voigtsberger. Dr. Luitwin Mallmann erläuterte: „Das Projekt JUNIOR fördert nachhaltig ökonomisches Fachwissen und Sozi­alkompetenzen, also Qualifikationen, die für die berufliche Ausbildung, für ein Hochschulstudium und das spätere Berufsleben von grundlegen­der Bedeutung sind.“

JUNIOR ist bundesweit als schulisches Projekt anerkannt. Es wird von zahlreichen Förderern und Partnern bundesweit und regional unter­stützt. Jeweils zehn bis 15 junge Menschen gründen dabei ein auf ein Schuljahr befristetes JUNIOR-Unternehmen. In NRW startete JUNIOR im Jahr 1995. Förderer sind das Wirtschaftsminsterium und das Bil­dungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V.

In diesem Schuljahr wurden in NRW von über 700 Schülerinnen und Schülern 39 JUNIOR-Unternehmen gegründet. Insgesamt waren seit 1995 mehr als 750 Schülerfirmen ein Jahr lang erfolgreich unternehme­risch tätig. „Alle Schüler, die bei JUNIOR teilnehmen, sind Gewinner: an Erfahrung, Selbstständigkeit und Durchhaltevermögen. Was sie in die­sem Jahr quasi als Jungunternehmer erlernen, davon werden sie ihr Leben lang profitieren“, sagte Marion Hüchtermann, Geschäftsführerin IW JUNIOR gGmbH.

Weitere Informationen und Fotos von der Preisverleihung erhalten Sie bei Anja Hahnfeldt, Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH, Telefon 0221 4981- 587, Fax 0221 4981-99 587, E-Mail hahnfeldt@iwkoeln.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.