Fußball-WM: Perspektiven für NRW-Partnerschaften mit Ghana und Mpumalanga

23. Juni 2010

It’s time for Africa - Minister Armin Laschet: „Fußball-WM eröffnet neue Perspektiven für NRW-Partnerschaften mit Ghana und Mpumalanga“

Armin Laschet erwartet von der Fußball-WM neue Impulse für nordrhein-westfälische Partnerschaften mit Ghana und der südafrikanischen Provinz Mpumalanga.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

"Die Partnerschaften des Landes Nordrhein-Westfalen mit Ghana und der Provinz Mpumalanga in Südafrika sind ohne das Engagement der Zivilgesellschaft nicht denkbar. Sie schlagen die Brücke zwischen den Menschen in Nordrhein-Westfalen und in Afrika", sagte heute (23. Juni 2010) Integrationsminister Armin Laschet im Rahmen der Veranstaltung "It's time for Africa" im Maxhaus in Düsseldorf. In einem einzigartigen Bündnis haben sich die zivilgesellschaftlichen Akteure der nordrhein-westfälischen Partnerschaftsarbeit zusammen geschlossen und anlässlich des WM-Fußballspiels Ghana gegen Deutschland eingeladen.

Minister Laschet: "Mit dieser Veranstaltung wird das Motto der WM 'Ke Nako, to celebrate africas humanity' - 'Es ist Zeit, Afrikas Menschlichkeit zu feiern' nach Nordrhein-Westfalen geholt und mit Leben gefüllt.

Wir werden viel erfahren über unsere Zusammenarbeit mit Afrika und ich bin überzeugt, dass von dem heutigen Abend auch viele Impulse für künftiges Engagement ausgehen werden." Der Minister würdigte den Abend als ein besonderes Ereignis. Denn: Zum ersten Mal spielen bei einer Fußballweltmeisterschaft beide Partnerländer Nordrhein-Westfalen eine wichtige Rolle: Südafrika als Ausrichter der WM und Ghana, als Gegner der deutschen Mannschaft.

"Afrika ist heute durch die WM bei den Menschen viel präsenter geworden", so Laschet. "Ich bin zuversichtlich, dass sich dies positiv auf die wirtschaftliche Dynamik auswirkt, neue Beschäftigungschancen ermöglicht und Afrika zunehmend auch für Investoren interessant wird."

Minister Laschet unterstrich auch die Symbolkraft des Fußballs für das Zusammenleben und die Integration Menschen unterschiedlicher Herkunft. Noch nie sei eine deutsche Nationalmannschaft aus Spielern so unterschiedlicher Herkunft besetzt gewesen.

Die Veranstaltung "It's time for Africa - NRW-Partnerschaften ins Spiel bringen" war eine gemeinsame Veranstaltung vom Eine-Welt-Netz NRW, dem Mpumalanga-Forum NRW, dem Ghana Forum NRW, dem Ghana Council und der DJK. Die Veranstaltung wurde vom Integrationsministerium gefördert.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618 4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.