Internetplattform „NRW IN FORM“ freigeschaltet

2. September 2009

Internetplattform „NRW IN FORM“ für gesunde Ernährung und mehr Bewegung freigeschaltet

Die Förderung eines gesunden Lebensstils wird immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund bündelt die Landesregierung ihre Aktivitäten für gesunde Ernährung und mehr Bewegung auf der zentralen Internetplattform „NRW IN FORM“.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Förderung eines gesunden Lebensstils wird immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund bündelt die Landesregierung ihre Aktivitäten für gesunde Ernährung und mehr Bewegung auf der zentralen Internetplattform „NRW IN FORM“. „Ernährung, Bewegung und Entspannung sind Grundlagen für einen gesunden Lebensstil“, erläutert Verbraucherschutzminister Eckhard Uhlenberg. „Einseitige Ernährung und zu wenig Bewegung sorgen bereits im Kindheitsalter für Übergewicht und verursachen damit zahlreiche Krankheiten“, so Uhlenberg weiter.

Neben Tipps zu gesunder Ernährung des nordrhein-westfälischen Verbraucherschutzministeriums, wirbt auf „NRW IN FORM“ Innen- und Sportminister Dr. Ingo Wolf für mehr Bewegung. „Wir wollen die Menschen dazu ermuntern, wieder mehr Sport und Bewegung in ihren Alltag zu bringen. Die Grundlagen dafür müssen schon im Kindesalter ausgebildet werden“, sagte Wolf.

Auf „NRW IN FORM“ wurden alle Projekte und Akteure der einzelnen Ressorts der Landesregierung in den Bereichen Ernährung und Bewegung zusammengefasst. Alle Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, sich einfach und übersichtlich darüber zu informieren, wie Kinder gesünder aufwachsen können, Erwachsene gesünder leben und damit Lebensqualität und Leistungsfähigkeit steigern. Das Ziel der Landesregierung ist, Krankheiten, die durch einseitige Ernährung und Bewegungsmangel mit verursacht werden, deutlich zu verringern. Damit setzt die Landesregierung konsequent ihre Politik für die Bürgerinnen und Bürger, für Eltern und ganz besonders für Kinder und Jugendliche in Nordrhein-Westfalen fort.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Tel.: 0211/4566 719 (Wilhelm Deitermann).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.