„LernFerien“ starten mit erweitertem Angebot

27. März 2009

Individuelle Förderung für Schüler in den Osterferien: „LernFerien“ starten mit erweitertem Angebot

Mit einem deutlich erweiterten Angebot starten die „LernFerien Nordrhein-Westfalen“ in das zweite Jahr. In den Osterferien erhalten insgesamt 460 Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden weiterführenden Schulen die Möglichkeit, für ihre Versetzung zu lernen, sich mit dem Thema Berufswahl zu beschäftigen oder ihre Begabungen zu entwickeln.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Mit einem deutlich erweiterten Angebot starten die „LernFerien Nordrhein-Westfalen“ in das zweite Jahr. In den Osterferien erhalten insge­samt 460 Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden weiterführenden Schulen die Möglichkeit, für ihre Versetzung zu lernen, sich mit dem Thema Berufswahl zu beschäftigen oder ihre Begabungen zu entwickeln. Lehrkräfte können ihre Schülerinnen und Schüler ab sofort in den drei Förderbereichen „Versetzung sichern“, „Begabtenförderung“ und „Berufsorientierung“ unter www.lernferien.nrw.de anmelden. Insgesamt gibt es 17 fünftägige Maßnahmen in Bildungsstätten und Jugend­herbergen im ganzen Land. Erfahrene Fachkräfte betreuen die 20 bis 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Kurs.

„Durch die Lernferien erhalten die Schülerinnen und Schüler außerhalb der Schule zusätzliche Motivation für den Schulalltag. Ich bin der festen Überzeugung, dass mit dem erweiterten Förderkonzept der ‚LernFerien’ die schulische Arbeit eine nachhaltige Bereicherung erfährt“, erklärt Schulministerin Barbara Sommer.

Die „LernFerien“ sind Teil der Initiative „Gütesiegel Individuelle Förderung“. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung und die Stiftung Partner für Schule koordinieren die Kurse. Die Initiative kostet insgesamt 800.000 Euro. Sie wird finanziert durch die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, die Deutsche BP Stiftung, die Ida und Richard Kaselowski Stiftung, die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und das Haus Wolfsburg, einer Einrichtung des Erzbistums Essen.

Die Angebote der LernFerien Nordrhein-Westfalen 2009

Die „Lernferien – Versetzung sichern“ wenden sich in fünf Veranstal­tungen vom 14. bis 18. April an 100 versetzungsgefährdete Schülerin­nen und Schüler der Klasse 8 – jeweils 20 aus jedem der fünf Regie­rungsbezirke. Das Projekt wird unterstützt durch die Ida und Richard Kaselowski Stiftung. Diese „LernFerien“ sollen insbesondere dazu bei­tragen, die Zahl der Nichtversetzungen zu verringern. Dies geschieht durch die Förderung sozialer Kompetenzen, von Grundfertigkeiten in den Basiskompetenzen Deutsch und Mathematik und die Stärkung der Lernmotivation.

Die „LernFerien – Begabtenförderung“ widmen sich in zwei Veran­staltungen in den Osterferien vom 14. bis 18 April jeweils 24 Schülerin­nen und Schüler von Gesamtschulen und Gymnasien mit besonderen Begabungen. Sie finden in der Osterakademie im Haus Wolfsburg, einer Einrichtung des Erzbistums Essen, und in der Osterakademie im Haus Ortlohn der Bildungsstätte der internationale christliche Jugendbewe­gung Fusion statt; gefördert von der Unfallkasse NRW. Das Angebot bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich intensiv mit aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Ziel ist es, Persönlichkeit, Motivation und Verantwortungsbewusstsein zu stärken.

Die Deutsche BP Stiftung und die Regionaldirektion NRW der Bundes­agentur für Arbeit unterstützen mit den „LernFerien – Berufsorientie­rung“ in den Osterferien 310 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 von Haupt-, Real und Gesamtschulen. Die Veranstaltungen finden vom 5. bis 9. und vom 14. bis 18. April statt. In zehn Veranstaltungen gehen Schülerinnen und Schüler wichtige Schritte in Richtung Berufswahl. Dazu gibt es drei Varianten:

  • Bei der ersten Variante steht die Frage „Wie bewerbe ich mich richtig?“ im Mittelpunkt.
  • Bei der zweiten Variante lernen die Jugendlichen, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen, sodass sie besser entscheiden können, in welchen Berufen sie erfolgreich sein werden.
  • Bei der dritten Variante zeigen externe Fachleute den Jugendlichen auf, welche Berufe zu ihren Interessen und Neigungen passen. Denn: Der gewählte Beruf soll auch Spaß machen.

Lehrkräfte aller allgemein bildenden weiterführenden Schulen können ihre Schülerinnen und Schüler ab sofort anmelden. Um die Teilnahme an den Osterakademien zur Begabtenförderung können sich Schülerin­nen und Schüler auch selbst bewerben. Weitere Informationen und An­meldung unter: www.lernferien.nrw.de

Die Termine der „LernFerien“ Nordrhein-Westfalen 2009

1. Woche der Osterferien

Hattingen
5. 4. – 9. 4. 2009 Berufsorientierung

Hilchenbach
5. 4. – 9. 4. 2009 Berufsorientierung

Radevormwald
5. 4. – 9. 4. 2009 Berufsorientierung

Oerlinghausen
5. 4. – 9. 4. 2009 Berufsorientierung

Hamminkeln
5. 4. – 9. 4. 2009 Berufsorientierung

2. Woche der Osterferien

Halle (Westf.)
14. 4. – 18. 4. 2009 Versetzung sichern

Hamminkeln
14. 4. – 18 .4. 2009 Berufsorientierung

Hattingen
14. 4. – 18. 4. 2009 Berufsorientierung

Herne
14. 4. – 18. 4. 2009 Versetzung sichern

Hilchenbach
14. 4. – 18. 4. 2009 Berufsorientierung

Iserlohn
14. 4. – 18. 4. 2009 Begabtenförderung

Lindlar
14. 4. – 18. 4. 2009 Versetzung sichern

Mülheim a. d. Ruhr
14. 4. – 18. 4. 2009 Versetzung sichern

Mülheim a. d. Ruhr
14. 4. – 18. 4. 2009 Begabtenförderung

Münster
14. 4. – 18. 4. 2009 Versetzung sichern

Oerlinghausen
14. 4. – 18. 4. 2009 Berufsorientierung

Radevormwald
14. 4. – 18. 4. 2009 Berufsorientierung

 

Informationen zu den LernFerien
Hermann Meuser
Stiftung Partner für Schule NRW
Oststraße 86, 40221 Düsseldorf
T (0211) 9 13 12 –602  
F (0211) 9 13 12 –650
E-Mail: meuser@Partner-fuer-schule.nrw.de
www.partner-fuer-schule.nrw.de

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.