Indischer Eisen- und Stahlkonzern zeigt Interesse für Standort Nordrhein-Westfalen

11. März 2010

Indischer Eisen- und Stahlkonzern zeigt Interesse für Standort Nordrhein-Westfalen / Einladung von Wirtschaftsministerin Christa Thoben angenommen

Interesse am Standort Nordrhein-Westfalen zeigte im Gespräch mit Wirtschaftsministerin Christa Thoben der Vorstandsvorsitzende des indischen Stahlkon­zerns Essar Steel Ltd, Malay Mukherjee.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Interesse am Standort Nordrhein-Westfalen zeigte im Gespräch mit Wirtschaftsministerin Christa Thoben der CEO des indischen Stahlkon­zerns Essar Steel Ltd, Malay Mukherjee. Die Wirtschaftsministerin traf den Vorstandsvorsitzenden anlässlich ihrer Delegationsreise nach In­dien zu einem Gespräch in Mumbai. Das Eisen- und Stahlunternehmen will sich in Europa stärker aufstellen. Wirtschaftsministerin Christa Thoben hat deshalb den Vorstandsvorsitzenden nach Nordrhein-West­falen eingeladen, um sich vor Ort über die Vorzüge des Standortes im Herzen Europas zu informieren. Malay Mukherjee hat die Einladung an­genommen und wird kurzfristig das Land Nordrhein-Westfalen besu­chen.

Im Rahmen ihrer Delegationsreise hat die Wirtschaftsministerin heute (11. März 2010) auf einer Pressekonferenz die Standortmarketings-Kampagne „We love the new“ auch in New Delhi vorgestellt. Ziel ist es, möglichst viele indische Unternehmen für Investitionen in Nordrhein-Westfalen zu gewinnen.

In Nordrhein-Westfalen leben über 10.000 Inder. Rund 100 indische Firmen investierten bereits in Nordrhein-Westfalen, darunter bekannte Unternehmen wie Amtek, Essar Steel, Kalyani Group, Mahindra & Mahindra, McNally, Sona, Suzlon, und Tata. „Nordrhein-Westfalen ent­wickelt sich zu einem bevorzugten Investitionsstandort für indische Un­ternehmen in Europa,“ sagte Petra Wassner, Vorsitzende der Ge­schäftsführung von NRW.INVEST. Auch viele namhafte nordrhein-westfälische Unternehmen sind bereits in Indien mit Niederlassungen vertreten, darunter international bekannte Konzerne und Mittelständler wie Bayer, Dorma, Henkel, Metro, Oetker, Pierburg, SMS Siemag oder ThyssenKrupp.

Zum Start der Kampagne „We love the new...“ in Indien präsentiert sich Nordrhein-Westfalen mit einem englisch sprachigen Internetauftritt, ei­nem Imagefilm sowie Anzeigen in indischen Leitmedien. Dabei wirbt auch der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher in Printanzeigen um indische Investoren für Nordrhein-Westfalen.

Mehr zur Standortmarketingkampagne von Nordrhein-Westfalen finden Sie im Internet unter: www.welovethenew.com

Über NRW.INVEST India/Pune

NRW.INVEST India/Pune informiert Unternehmen in Indien über den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen, über das Umfeld und das In­vestitionsklima, über rechtliche und soziale Rahmenbedingungen in Deutschland sowie über Städte und Standorte, Messen und Marktchan­cen in Nordrhein-Westfalen.

Er ist Anlaufstelle für indische Unternehmen mit Investitionsabsichten in Nordrhein-Westfalen und betreut die Beratung vor Ort ansiedlungsinte­ressierte Firmen bei ihrem Weg nach Nordrhein-Westfalen.

Kontakt
NRW.INVEST India/Pune
Economic Development Agency of theGerman State of North Rhine-Westphalia (NRW)
Golak C. Misra
Konark Court, 2nd Floor
11, Deccan College Road, Yerwada
Pune - 411006, India
Telefon: +91 (0) 99 232 06530
E-Mail: misra@nrwinvest.com

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.