Ideenwerkstatt „Kommune in NRW – aktiv für Europa!“ – Ministerin Schwall-Düren informiert über die geplante Auszeichnung „Europaaktive Kommune“

9. Dezember 2011

Ideenwerkstatt „Kommune in NRW – aktiv für Europa!“ – Ministerin Schwall-Düren informiert über die geplante Auszeichnung „Europaaktive Kommune“

Ideenwerkstatt „Kommune in NRW – aktiv für Europa!“ – Ministerin Schwall-Düren informiert über die geplante Auszeichnung „Europaaktive Kommune“

9. Dezember 2011

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat in Düsseldorf über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ideenwerkstatt „Kommunen in NRW – aktiv für Europa!“ begrüßt, die gemeinsam von der Europaministerin, der Bertelsmann Stiftung sowie der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn durchgeführt wird. Landtagsabgeordnete, Vertreter von Kommunen und kommunalen Spitzenverbänden sowie engagierte Bürger diskutierten bei ihrem Treffen Möglichkeiten und Konzepte, sich auf kommunaler Ebene noch intensiver mit europäischen Themen zu befassen und auf europäischer Ebene Einfluss zu nehmen. Dazu stellt die Europaministerin fest: „Mit ihrem Leitprogramm zur Stärkung der Europafähigkeit der Kommunen verfolgt die Landesregierung das Ziel, alle Kommunen Nordrhein-Westfalens auf ihrem Weg zu einer „Europaaktiven Kommune“ zu unterstützen. Die Beschäftigung mit Europa auf kommunaler Ebene ist kein Selbstzweck, sondern entscheidender Vorteil, den die Kommunen aktiv nutzen können.“

Im Rahmen der eintägigen Ideenwerkstatt haben die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, Ideen und Anregungen für die geplante Auszeichnung „Europaaktive Kommune“ zu geben, die derzeit durch die Europaministerin in Partnerschaft mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn und in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt wird. Dazu werden Auszeichnungskriterien und der Auszeichnungsprozess in enger Abstimmung mit der kommunalen Ebene erarbeitet. „Mit der Auszeichnung wollen wir die Kommunen, die sich im Interesse ihrer Bürgerinnen und Bürger aktiv mit europäischen Themen auseinandersetzen, in die Lage versetzen, dies auch nach außen sichtbar zu machen. Für Gemeinden, die noch nach ihrer Rolle in Europa suchen, kann die Veranstaltung und die geplante Auszeichnung wichtiger Impulsgeber sein und nützliche Hinweise oder sogar eine Art Fahrplan geben“ betont die Ministerin abschließend.

Die geplante Auszeichnung ist eine der Komponenten, die im Zusammenhang mit der Entwicklung des Leitprogramms der Landesregierung zur Stärkung der Europafähigkeit der Kommunen diskutiert werden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1309.

Dieser
Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung http://www.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.