Hohe Auszeichnung für Kölner Feuerwehrchef Stephan Neuhoff

24. November 2011

Hohe Auszeichnung für Kölner Feuerwehrchef Stephan Neuhoff / Innenminister Jäger verleiht Feuerwehrehrenzeichen der Sonderstufe in Silber

Der Kölner Feuerwehrchef Stephan Neuhoff hat von Innenminister Ralf Jäger das Feuerwehrehrenzeichen der Sonderstufe in Silber erhalten. „Sein Engagement für den Schutz und die Sicherheit der Menschen geht weit über ein rein berufliches Engagement bei der Feuerwehr Köln hinaus“, sagte Jäger über den 59jährigen bei der Ehrung in Düsseldorf.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Der Kölner Feuerwehrchef Stephan Neuhoff hat von Innenminister Ralf Jäger das Feuerwehrehrenzeichen der Sonderstufe in Silber erhalten. „Sein Engagement für den Schutz und die Sicherheit der Menschen geht weit über ein rein berufliches Engagement bei der Feuerwehr Köln hinaus“, sagte Jäger über den 59jährigen bei der Ehrung in Düsseldorf.
Jäger betonte, dass Neuhoff in seiner Arbeit immer die besonderen Belange der freiwilligen Kräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen berücksichtigt habe. Vorbildlich habe er als Hauptverantwortlicher der Kölner Feuerwehr außergewöhnliche Einsätze bewältigt, wie die Rhein Hochwasser 1993 und 1995 sowie den Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2009, aber auch die verschiedensten Großveranstaltungen. „Wegen seines außergewöhnlichen Erfahrungsschatzes habe ich Neuhoff nach der Duisburger Loveparade-Katastrophe gebeten, in der neuen Projektgruppe für Großveranstaltungen mitzuarbeiten“, sagte Jäger. Der Kölner Feuerwehrchef habe immer schon sein Augenmerk über die Stadt Köln hinaus gerichtet. Die Konzepte zur landesweiten überörtlichen Hilfe basierten zu einem Großteil auf Neuhoffs Vorarbeiten. Auch bei der Neuaufstellung des Verbands der nordrhein-westfälischen Feuerwehren habe er entscheidend mitgewirkt.

Der gebürtige Kölner studierte Maschinenbau, Fachrichtung Thermodynamik, absolvierte dann als Diplom-Ingenieur eine Ausbildung für den höheren Dienst bei der Feuerwehr und arbeitet seit 1981 bei der Berufsfeuerwehr Köln, die er seit 1989 leitet. Der engagierte Katholik und Vater von elf Kindern ist Dozent an der Fachhochschule Köln im Studiengang „Rettungsingenieurwesen“ und im Vorstand verschiedener Berufsverbände. Eines seiner Hobbys ist die Geschichte der Berufsfeuerwehr Köln.

Hinweis:
Ein Foto von der Aushändigung der Auszeichnung steht am 24. November ab ca. 21.00 Uhr unter www.mik.nrw.de/pressefotos bereit.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.