Hauptschule ist stabile Säule des Schulsystems

4. Januar 2010

Hauptschule ist stabile Säule des Schulsystems

Zu den veröffentlichten Schülerzahlen des Landesbetriebs Infor­mation und Technik NRW erklärt der Sprecher des Schulministeriums: "Bei insgesamt rückläufigen Schülerzahlen ist es Aufgabe der Kommunen, die Schulentwicklungsplanung anzupassen. Ziel der Landesregierung ist der Erhalt eines wohnortnahen und differenzierten Schulangebots. Das Schulgesetz in Nordrhein-Westfalen bietet genügend Spielraum, um auf sinkende Schülerzahlen zu reagieren."

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Zu den heute veröffentlichten Schülerzahlen des Landesbetriebs Infor­mation und Technik NRW erklärt der Sprecher des Schulministeriums: „Bei insgesamt rückläufigen Schülerzahlen ist es Aufgabe der Kommunen, die Schulentwicklungsplanung anzupassen. Ziel der Landesregierung ist der Erhalt eines wohnortnahen und differenzierten Schulangebots. Das Schulgesetz in Nordrhein-Westfalen bietet genügend Spielraum, um auf sinkende Schülerzahlen zu reagieren. So können Kommunen mit nur einer Hauptschule diese auch einzügig führen. Eine andere Möglichkeit besteht in der Gründung von Verbundschulen in ländlichen Räumen, in denen Haupt- und Realschulen als organisatorische Einheit, bei getrennten Schulzweigen, unter einem Dach geführt werden. Die Hauptschulen sind und bleiben eine stabile Säule des gegliederten Schulsystems.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867-3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.