Hannelore Kraft: „Aus Betroffenen Beteiligte machen“

5. November 2010

Hannelore Kraft: „Aus Betroffenen Beteiligte machen“

In ihrer Antrittsrede als Bundesratspräsidentin warb NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft dafür, der Distanz zwischen Bürgern und Politik entgegenzutreten: „Wir müssen von Anfang an aus Betroffenen Beteiligte machen.“

In ihrer Antrittsrede als Bundesratspräsidentin warb NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft dafür, der Distanz zwischen Bürgern und Politik entgegenzutreten: „Wir, die politische Verantwortung tragen, müssen gemeinsam mit den Bürgern einen neuen Konsens darüber entwickeln, wie wir in Zukunft leben wollen. Das Ziel ist für mich klar: Wir müssen von Anfang an aus Betroffenen Beteiligte machen. Das entmündigt unser politisches System nicht, sondern stärkt im Gegenteil unsere Demokratie.“

Weitere Schwerpunkte setzte Hannelore Kraft in ihrer Rede vor der Länderklammer zur schwierigen finanziellen Lage der Kommunen, bei mehr Vorsorge statt Nachsorge sowie zu gemeinsamem Handeln in Europa.

Rede der Ministerpräsidentin lesen

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.