Grußwort von Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers

1. April 2009

Grußwort von Ministerpräsidenten Dr. Jürgen Rüttgers anlässlich des Forums „Sportkarriere“ und der Verleihung des Förderpreises der Sportstiftung im Deutschen Tischtennis Zentrum in Düsseldorf

Grußwort von Ministerpräsidenten Dr. Jürgen Rüttgers anlässlich des Forums „Sportkarriere“ und der Verleihung des Förderpreises der Sportstiftung im Deutschen Tischtennis Zentrum in Düsseldorf

- Es gilt das gesprochene Wort -

Talente in Nordhrein-Westfalen müssen stärker gefördert werden Die Olympischen Spiele in Peking liegen gut ein halbes Jahr zurück. Aber der Jubel klingt heute noch nach. Der Jubel der Sportler aus Nordrhein-Westfalen, die mit Medaillen nach Hause kamen. Jeder Dritte unserer Athleten hat eine Medaille gewonnen. Kein anderes Bundesland war so erfolgreich. Wir können stolz sein auf das, was unsere Sportler geleistet haben. Die großartigen Leistungen bestärken uns in dem Ziel, die Talente in unserem Land noch intensiver zu fördern.

Wir wollen eine Förderung, die früh einsetzt, ganzheitlich und individuell ist. Mit sauberen Mitteln. Deshalb hat die Landesregierung das Leistungssportprogramm 2020 mit dem Landessportbund, der Sportstiftung Nordrhein-Westfalen und den drei Olympiastützpunkten vereinbart.

Mit dem Programm wollen wir

• Aktive und Trainer noch gezielter fördern.

• Leistungssport und Schule, sowie Leistungssport und berufliche Ausbildung besser miteinander verknüpfen.

• Und wir wollen die Wissenschaft stärker einbinden.

 

Lassen Sie mich ein Beispiel aus der Trainerausbildung nennen. Dank der Sportstiftung Nordrhein-Westfalen sind rund 140 neue Stellen für Trainer und Betreuungspersonal geschaffen worden. Bis 2012 wollen wir sie mit fünf Millionen Euro fördern. Auch bei der Vereinbarkeit von Schule und Leistungssport haben wir schon viel erreicht: Die Landesregierung hat in Düsseldorf, Dortmund, Solingen, Münster und Minden neue Sportschulen eingerichtet. Wir sind uns einig: Der allgemeine Sportunterricht muss verbessert werden. Nur mit einer guten Ausbildung in der Breite ist auch ein Erfolg an der Spitze möglich. Wir stehen für einen sauberen und fairen Spitzensport. Die Landesregierung fördert auch das Deutsche Forschungszentrum für Leistungssport „momentum“ an der Sporthochschule Köln mit 500 000 Euro im Jahr.

Es bringt Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung direkt in den Trainingsalltag ein. Diese Vernetzung ist in Deutschland einzigartig. Wir erleben derzeit wieder, wie schnell der Spitzensport in Verruf gera-ten kann. Durch Doping, Bestechung, Raubbau am Körper. Wir dürfen nicht zulassen, dass Bestleistungen zu einem Fetisch werden. Bestleistungen um jeden Preis wird es bei uns – im Sportland Nr. 1  - nicht geben.

Deshalb haben wir mehr Geld als jedes andere Bundesland  für den Aufbau der Nationalen Antidoping Agentur zur Verfügung gestellt.

Wir fordern und fördern einen dopingfreien und fairen Spitzensport. Ohne Spitzensport keine Vorbilder für den Breitensport! Ohne Breitensport keine gesunde Gesellschaft! Deshalb möchte ich erneut an die Wirtschaft appellieren, sich bei der Sportförderung unseren Zielen anzuschließen. Der Düsseldorfer Versicherungskonzern, die ARAG, hat es vorgemacht.  Sie ermöglicht es unseren Athleten, den Leistungssport mit dem Beruf zu verbinden. Für diesen Einsatz bedanke ich mich vor allem beim Vor-standsvorsitzenden der ARAG, Herrn Dr. Fassbender. An dieser Stelle danke ich auch dem  Präsidenten des Deutschen Tischtennisbundes Dr. Weikert und dem Ehrenpräsidenten Herrn Gäb, dass wir heute hier zu Gast sein dürfen.

Wir vergeben nun zum dritten Mal den Förderpreis der Sportstiftung. Denn unsere Eliten haben es verdient, in besonderem Maße gefördert zu werden. Damit würdigen wir sowohl Aktive als auch Trainer,

• die Vorbildliches geleistet haben.

• die Neues gewagt haben.

• die sich um die olympische Sportkarriere ohne Risiko und Reue verdient gemacht haben.

Mein Respekt für Ihre Leistung! Für Ihren Einsatz meinen herzlichen Dank! Ich freue mich auf die Sportereignisse in Nordrhein-Westfalen, bei denen sich unsere Talente aufs Neue beweisen können. Ich erkläre das „Forum Sportkarriere“ für eröffnet und begrüße nun ganz besonders herzlich unseren Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.