Erstes Grubengas-Joint Venture unter Dach und Fach

18. September 2009

Grubengas-Technologie aus Nordrhein-West­falen für die Provinz Shanxi in China: Erstes Grubengas-Joint Venture unter Dach und Fach

China soll künftig stärker vom nordrhein-westfälischen Know-how zur Nutzung von Grubengas profitieren. So sieht es das neue Rahmenab­kommen zwischen der Grubengas-Initiative NRW und der nordost-chinesischen Provinz Shanxi vor, das Michael Geßner, Abteilungsleiter Energie, Klimaschutz, Bergbau im Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, sowie Prof. Dr. Axel Preuße, Leiter der Grubengasinitiative NRW, heute im chinesischen Taiyuan unterzeichnet haben.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

China soll künftig stärker vom nordrhein-westfälischen Know-how zur Nutzung von Grubengas profitieren. So sieht es das neue Rahmenab­kommen zwischen der Grubengas-Initiative NRW und der nordost-chinesischen Provinz Shanxi vor, das Michael Geßner, Abteilungsleiter Energie, Klimaschutz, Bergbau im Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, sowie Prof. Dr. Axel Preuße, Leiter der Grubengasinitiative NRW, heute (18. September 2009) im chinesischen Taiyuan unterzeichnet haben.

„Das Abkommen ist Ausdruck der erfolgreichen Arbeit unserer Gruben-gasinitiative. Nordrhein-Westfalen ist weltweit führend in der Technolo­gie zur energetischen Nutzung von Grubengas. Das Rahmenabkommen dokumentiert die Leistungsfähigkeit nordrhein-westfälischer Unterneh­men und Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet und schafft der Branche eine aussichtsreiche Position auf einem Zukunftsmarkt“, er­klärte Abteilungsleiter Michael Geßner. Rund 130 Blockheiz-Kraft­werksmodule sowie ein Turbinensatz mit einer elektrischen Leistung von insgesamt 198 Megawatt sind in NRW in Betrieb. Im vergangenen Jahr wurden auf diese Weise rund 980 Millionen kWh Strom produziert, eine Menge, die ausreicht, um rund 220.000 Haushalte zu versorgen. Durch die Nutzung des Grubengases Methan, das schon aus Sicherheits­gründen regelmäßig aus Steinkohlebergwerken abgesaugt werden muss, wird das Klima nachhaltig vor diesem Treibhausgas geschützt.

Zeitgleich zum Rahmenabkommen wurde heute (18. September 2009) ein erster Kooperationsvertrag von einem nordrhein-westfälischen und chinesischen Unternehmen zur Grubengasverwertung in der nordrhein-westfälischen Partnerprovinz Shanxi unterzeichnet.

„Ich freue mich, dass das erste Joint Venture unter Dach und Fach ist,“ so Michael Geßner. Die Joint Venture-Partner sind die Shanxi Dubao Clean Energy Resources Investment Co., Ltd. und die Essener RWE Power Climate Protection China GmbH RPCPC GmbH. Gemeinsam will man im Rahmen des Emissionshandels CDM-Projekte in der Shanxi Provinz entwickeln, insbesondere mit Klimaschutzprojekten zur Gruben­gasnutzung. Das Joint Venture mit Namen Bao Lai wird zunächst das Grubengasprojekt Wangpo entwickeln. Das Projekt mit einer installierten Leistung von 3,6 MW wird Anfang 2011 in Betrieb genommen, um dann mit weiteren 2,7 MW bis Mitte 2011 ausgebaut zu werden. Es sollen ne­ben diesem Pilotprojekt weitere Grubengasprojekte in Shanxi entwickelt werden. Hierzu sind bereits Bergwerke identifiziert und von RWE vor­bewertet worden. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Netz ein­gespeist.

Mit dem Rahmenabkommen werden die in der Grubengasinitiative Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossenen Unternehmen dabei unterstützt, konkrete Verhandlungen mit chinesischen Industriepartnern aufzunehmen. Mit dem Vorhaben wird somit ein weiterer Beitrag Nord­rhein-Westfalens zum globalen Klimaschutz geleistet.

Weitere Informationen: www.energieagentur.nrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211/837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.