Erste „Woche der Studienorientierung“ vom 31. Januar bis 4. Februar

31. Januar 2011

Großes Interesse an Informationen zu Studium und Studienalltag bei Schülerinnen und Schülern / Erste „Woche der Studienorientierung“ vom 31. Januar bis 4. Februar

Mehr als 30 Hochschulen mit über 100 Veranstaltungen beteiligen sich an der Woche der Studienori­entierung vom 31. Januar bis 4. Februar. Rund 26.000 Oberstufen­schülerinnen und -schülern aus ganz Nordrhein-Westfalen werden lan­desweit auf dem Campus erwartet.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sagte bei ihrem Besuch an der Universität Düsseldorf anlässlich des Starts der ersten landesweiten Woche der Studienorientierung: „Unser Ziel ist es, junge Menschen gut zu informieren und für ein Studium zu interessieren, damit möglichst viele den Weg zur Hochschule finden.“ Mehr als 30 Hochschulen mit über 100 Veranstaltungen beteiligen sich an der Woche der Studienori­entierung vom 31. Januar bis 4. Februar. Rund 26.000 Oberstufen­schülerinnen und -schülern aus ganz Nordrhein-Westfalen werden lan­desweit auf dem Campus erwartet. In Vorlesungen, Führungen und Workshops geben die Hochschulen einen Einblick in den Studienalltag und beraten Studieninteressierte individuell über Studienangebote, Fra­gen der Studienfinanzierung und des Wohnens am Studienort oder über die Chancen eines Auslandsaufenthalts während des Studiums.

„Eine gute Studienberatung ist ein wichtiger Türöffner zur Hochschule“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Im Herbst 2010 hatten alle Universitäten und Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und das Wissen­schaftsministerium eine engere Zusammenarbeit im Bereich der Stu­dienorientierung und -beratung vereinbart. An 135 Standorten der Agenturen für Arbeit und 30 öffentlich-rechtlichen Hochschulen im Land können Studieninteressierte sich zukünftig umfassend und wohnortnah über Studienangebote, Studienorte und Fördermöglichkeiten informie­ren. „Die aktuelle Woche der Studienorientierung ist die Initialzündung. Die Schülerinnen und Schüler sollen einen Eindruck davon bekommen, was es heißt, zu studieren“, so Schulze unter Hinweis darauf, dass trotz steigender Studienanfängerzahlen sich immer noch zu wenige für ein Studium entscheiden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.