Gewinner des Landeswettbewerbs für Quartiersentwicklung stehen fest

14. Dezember 2012

Gewinner des Landeswettbewerbs für Quartiersentwicklung stehen fest

Die Gewinner des Architektur-Landeswettbewerbs 2012 „Nachhaltige Nachbarschaften - Generationsübergreifende Quartiersentwicklung - Wohnen in Neuss Weckhoven“ stehen fest. Den mit 30.000 Euro dotierten 1. Preis hat das Architekturbüro „SOP Architekten“ aus Düsseldorf gewonnen.

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr teilt mit:

Die Gewinner des Architektur-Landeswettbewerbs 2012 „Nachhaltige Nachbarschaften - Generationsübergreifende Quartiersentwicklung - Wohnen in Neuss Weckhoven“ stehen fest. Den mit 30.000 Euro dotierten 1. Preis hat das Architekturbüro „SOP Architekten“ aus Düsseldorf gewonnen.

Der Wettbewerb war vom Landesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr gemeinsam mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, der Stadt Neuss und der Neusser Bauverein AG ausgelobt worden. „Die Preisträger haben die Zielsetzungen des Wett­bewerbs zur Neugestaltung des rund 24.000 m² großen Areals im Hin­blick auf die Entwicklung eines neuen Wohnquartiers für alle Genera­tionen hervorragend umgesetzt“, betonte der Vorsitzende des Preis­gerichts, Rolf-Egon Westerheide. „Der Entwurf ist ästhetisch an­sprechend, erzeugt eine klare städtebauliche Figur und ist auch in der architektonischen und funktionalen Umsetzung praktikabel.“

Die geplante nachhaltige und barrierefreie Bauweise an der Hülchrather Straße sowie die städtebauliche Integration der Geschosswohnungs­bauten für 134 Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen und der 30 Ein­familienhäuser überzeugten das Preisgericht. Die Neusser Bauverein AG wird nun in konkrete Verhandlungen mit den Preisträgern zur Um­setzung ihrer städtebaulichen Konzepte treten.

Der zweite mit 22.000 Euro dotierte Preis ging an den Architekten Siegbert Feldmeier aus Münster. Außerdem sprachen die Jury-Mitglieder zwei weitere mit je 11.500 Euro dotierte Anerkennungen an die Architekturbüros „rha Reicher Haase“ aus Aachen und „Kramm & Strigl“ aus Darmstadt aus.

Die Preise und Anerkennungen werden am 7. März 2013 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung durch den Landesbauminister, Michael Groschek, den Präsidenten der Architektenkammer NRW, Hartmut Miksch, den Vorstand der Neusser Bauverein AG, Frank Lubig, und den Bürgermeister der Stadt Neuss, Herbert Napp, verliehen.

Pressekontakt:

E-Mail: maik.grimmeck@mbwsv.nrw.de
Telefon 0211/3843-1019

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.