Geschlechtsspezifische Jugendarbeit

14. September 2010

Geschlechtsspezifische Jugendarbeit

Mädchen und Jungen haben unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse und Neigungen. Die Kinder- und Jugendarbeit stellt sich daher das Ziel, ihre Angebote in einem stärkeren Maße geschlechtsspezifisch auszurichten.

Mädchen und Jungen haben unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse und Neigungen. Die Kinder- und Jugendarbeit stellt sich daher das Ziel, ihre Angebote in einem stärkeren Maße geschlechtsspezifisch auszurichten. Diese politische Zielstellung entspricht auch den rechtlichen Regelungen im Rahmen der Europäischen Union (Vertrag von Amsterdam 1997) und findet ihre Entsprechung im § 9 Abs. 3 des Sozialgesetzbuches VIII. Darüber hinaus ist das Leitprinzip des Gender-Mainstreaming in § 4 des Dritten Gesetzes zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes; Gesetz zur Förderung der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes - Kinder- und Jugendfördergesetz - (3. AG-KJHG - KJFöG) des Landes Nordrhein-Westfalen geregelt.

Für den Bereich der Mädchenarbeit bedeutet dies vor allem den Aufbau eigenständiger Angebote für Mädchen sowie eine verbesserte Berücksichtigung der Interessen von Mädchen in koedukativen Angeboten. Über eine spezielle Förderposition im Kinder - und Jugendförderplan werden Projekte für Mädchen gefördert.

Für den Bereich der Jungenarbeit stehen die fachliche Weiterentwicklung der geeigneten pädagogischen Ansätze sowie der Aufbau der Struktur der Jungenarbeit im Zentrum. Ein wichtiges Ziel der Jungenarbeit ist es, das partnerschaftliche Verhalten und die Fähigkeit zu gewaltfreie Konfliktlösung zu stärken. Hierfür fördert das Land die LAG Jungendarbeit Nordrhein-Westfalen und einzelne Projekte.

Ein zentrales Handlungsfeld der geschlechtsspezifischen Jugendarbeit ist der Ansatz des Gender Mainstreaming. Die Vermittlung und Umsetzung dieser Strategie in der Jugendhilfe wird unterstützt durch die über den Kinder- und Jugendförderplan geförderte Fachstelle Gender NRW.

Nähere Informationen über Gender-Mainstreaming in der Kinder- und Jugendhilfe, Mädchen- und Jungenarbeit sowie über konkrete Projekte erhalten Sie von

FUMA e.V Fachstelle
Gender NRW.
Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in NRW e.V.
Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW e.V.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.