Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

12. Januar 2012

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Die Jugendfreiwilligendienste FSJ und FÖJ sind Bildungsjahre für junge Menschen nach der Vollzeitschulpflicht bis vor Vollendung des 27. Lebensjahres, die in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Kinder- und Jugendhilfe, Denkmalpflege, Kultur, Sport und des Natur- und Umweltschutzes und der Nachhaltigen Entwicklung durchgeführt werden.

Die Jugendfreiwilligendienste FSJ und FÖJ sind Bildungsjahre für junge Menschen nach der Vollzeitschulpflicht bis vor Vollendung des 27. Lebensjahres, die in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Kinder- und Jugendhilfe, Denkmalpflege, Kultur, Sport und des Natur- und Umweltschutzes und der Nachhaltigen Entwicklung durchgeführt werden.
      

FSJ und FÖJ fördern die Bildungsfähigkeit der Jugendlichen und gehören zu den besonderen Formen des bürgerschaftlichen Engagements. Sie schaffen Lern- und Erfahrungsräume für junge Menschen und stärken sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ihren Kompetenzen. Die Jugendbildungsjahre FSJ und FÖJ orientieren sich an den Konzepten des lebenslangen und ganzheitlichen Lernens. Sie sind informelle und nonformale Lernorte.

Die vollständigen Informationen zu FSJ und FÖJ finden Sie hier.
 
Einsatzstellen für das FSJ erfahren Sie bei den anerkannten Trägern.

Auskunft über die FÖJ-Einsatzstellen gibt es bei den FÖJ-Zentralstellen:

FÖJ-Zentralstelle
LVR-Landesjugendamt
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln
Tel.: 0221/809-6709 oder -6319
Web: www.foej-lvr.de

FÖJ-Zentralstelle
LWL-Landesjugendamt
Warendorfer Straße 25
48145 Münster
Tel.: 0251/591-6710 oder -4577
Web: www.foej-wl.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.