Fotowettbewerb „Wertvolles Naturerbe in Nordrhein-Westfalen“: Minister Remmel gibt Gewinnerinnen und Gewinner bekannt

21. Oktober 2013

Fotowettbewerb „Wertvolles Naturerbe in Nordrhein-Westfalen“: Minister Remmel gibt Gewinnerinnen und Gewinner bekannt

Umweltminister Johannes Remmel hat die Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs „Wertvolles Naturerbe in Nordrhein-Westfalen“ bekannt gegeben. 224 Fotografinnen und Fotografen haben von September 2012 bis August 2013 ihre Bilder eingereicht, die nach deutschem oder europäischem Naturschutzrecht geschützte Gebiete oder gefährdete Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste NRW zeigen. Zwölf Fotos hat eine unabhängige Jury für den Jahreskalender 2014 des Ministeriums ausgewählt. Minister Remmel gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Umweltminister Johannes Remmel hat heute die Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs „Wertvolles Naturerbe in Nordrhein-Westfalen“ bekannt gegeben. 224 Fotografinnen und Fotografen haben von September 2012 bis August 2013 ihre Bilder eingereicht, die nach deutschem oder europäischem Naturschutzrecht geschützte Gebiete oder gefährdete Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste NRW zeigen. Zwölf Fotos hat eine unabhängige Jury für den Jahreskalender 2014 des Ministeriums ausgewählt. Minister Remmel gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern und sprach allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern seinen Dank aus: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele Menschen an unserem Fotowettbewerb beteiligt haben. Die Fotos von Naturräumen, Tier- und Pflanzenarten aus ganz NRW zeigen, wie facettenreich das Naturerbe unseres Landes ist. Jede Region in Nordrhein-Westfalen wird geprägt von ihrer ganz eigenen Arten- und landschaftlichen Vielfalt. Sich dieser Vielfalt bewusst zu sein, ist enorm wichtig: Denn nur was man kennt, kann man auch schützen.“

Der Wettbewerbs-Jury gehörten an der Vizepräsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, Prof. em. Dr. Wolfgang Schumacher, der Bottroper Naturfotograf und Buchautor Markus Botzek und WDR-Hörfunkredakteur Mark vom Hofe, Vorsitzender der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW. Den ersten Preis, prämiert mit 500 Euro, hat Stefan Pütz-Cordes aus Hennef gewonnen, der im „Nationalen Naturerbe Wahner Heide“ fotografiert hat. Der zweite Platz geht an Anton Luhr aus Kürten für das Bild eines Braunkehlchens. Den dritten Platz belegt der Duisburger Markus Gesche mit einer Aufnahme des Naturschutzgebiets „Schwafheimer Meer und Krähenbusch“. Die neun vierten Plätze belegten Dave Augustin (Bochum), Thomas Brocher (Mönchengladbach), Ulrich Distelrath (Meschede), Dr. Ursula Empt (Viersen), Birgitta Hüttemann (Rheinberg), Ralf Kistowski (Meerbusch), Reinhardt Pfennig (Dinslaken). Gleich mit zwei vierten Plätzen dabei ist Kai Hormann aus Lübbecke.

Die Preise übergibt Minister Remmel am 22. November im Düsseldorfer Umweltministerium. Auch den Fotokalender 2014 mit den Siegerfotos des Wettbewerbs stellt er an diesem Tag vor.

Der Nachfolge-Wettbewerb wurde schon eröffnet: Zum Thema „Wildes NRW“ können Fotografinnen und Fotografen bis Ende August 2014 Fotos von wild lebenden Tieren einsenden. Erstmals richtet neben dem Ministerium auch die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege den Fotowettbewerb mit aus.

Weitere Informationen: www.fotowettbewerb.nrw.de/

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-719 (Wilhelm Deitermann).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.