Innovativ: Ideen für die Ernährungswirtschaft gesucht

26. April 2010

Förderwettbewerb Ernährung.NRW gestartet – Gesucht werden innovative Ideen für die Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Mit dem Förderwettbewerb "Ernährung.NRW" will die Landesregierung Projekte gezielt fördern, die das Ernährungscluster nachhaltig stärken. Gesucht sind die besten Ideen für die Ernährungsbranche.

Das Ministerium Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilen mit:

Unter dem Motto „Gesucht: die besten Ideen für die Ernährungsbran­che“ starten das Landwirtschaftsministerium und das Wirtschaftsministe­rium des Landes Nordrhein-Westfalen heute den zweiten Förderwett­bewerb „Ernährung.NRW“ im Rahmen und mit Mitteln des NRW-EU Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 - 2013" (EFRE). Mit diesem Wettbewerb will die nordrhein-westfälische Landesregierung Projekte gezielt fördern, die das Ernäh­rungscluster nachhaltig stärken.
Die Ernährungswirtschaft nimmt in Nordrhein-Westfalen eine im Bun­desvergleich herausragende Position ein. Mit über 400.000 Beschäftig­ten ist die Agrar- und Ernährungsbranche ein außerordentlich wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber.

Der Wettbewerb richtet sich an Zusammenschlüsse, die unter anderem aus Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Einrichtungen der tech­nologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur, Universitäten, Fach­hochschulen, Forschungseinrichtungen, Kommunen oder Kommunal­verbänden bestehen können. Ab sofort können bis zum 31. Juli 2010 Projektideen, vor allem zu den Themen Produkt-, Prozess- und Absatz­innovationen, eingereicht werden.

Die Projektauswahl erfolgt durch eine Jury, die mit unabhängigen Ex­perten und Expertinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft besetzt ist. So lässt sich sicherstellen, dass die innovativsten Projekte mit größtmögli­cher Breitenwirkung für das Cluster ausgewählt und gefördert werden.

Informieren können sich Interessenten aus erster Hand auf regionalen Informationsveranstaltungen in Gütersloh, Unna, Münster, Bonn und Wesel zwischen dem 26. und 30.04.2010. Die genauen Daten und wei­tere Informationen sind zu finden unter www.umwelt.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566 719 (Wilhelm Deitermann) oder an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.