Fernsehland NRW: Spitzenleistungen im Fokus beim Deutschen Fernsehpreis und der Cologne Conference

30. September 2013

Fernsehland NRW: Spitzenleistungen im Fokus beim Deutschen Fernsehpreis und der Cologne Conference

Spitzenleistungen im Bereich des Fernsehens sind mit der Cologne Conference und dem Deutschen Fernsehpreis in dieser Woche das beherrschende Thema im Medienland Nordrhein-Westfalen. Der Fokus liegt auf aktuellen Top-Produktionen aus dem In- und Ausland genauso wie dem Ausblick auf das Fernsehen der Zukunft und seine Märkte. NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Qualitätsfernsehen im Bereich der Serien ist das stärkste TV-Thema. Und das ist in Köln zu sehen: Auf der Cologne Conference laufen die Piloten der beiden US-Serien ,Hannibal‘ und ,House of Cards‘. Ein anderer Höhepunkt ist ,Breaking Bad‘: Nur 42 Stunden nach der Ausstrahlung in den USA ist das Kölner Festivalpublikum beim Serienfinale in Deutschland dabei.“

Presseinformation – 808/9/2013                                                                               Düsseldorf, 30. September 2013

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Spitzenleistungen im Bereich des Fernsehens sind mit der Cologne Conference und dem Deutschen Fernsehpreis in dieser Woche das beherrschende Thema im Medienland Nordrhein-Westfalen. Der Fokus liegt auf aktuellen Top-Produktionen aus dem In- und Ausland genauso wie dem Ausblick auf das Fernsehen der Zukunft und seine Märkte. NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Qualitätsfernsehen im Bereich der Serien ist das stärkste TV-Thema. Und das ist in Köln zu sehen: Auf der Cologne Conference laufen die Piloten der beiden US-Serien ,Hannibal‘ und ,House of Cards‘. Ein anderer Höhepunkt ist ,Breaking Bad‘: Nur 42 Stunden nach der Ausstrahlung in den USA ist das Kölner Festivalpublikum beim Serienfinale in Deutschland dabei.“

Vom 29. September bis 4. Oktober lädt die Cologne Conference die Film- und TV-Branche wie auch das interessierte Publikum zu einer Leistungsshow des internationalen Fernsehens ein. Beim Deutschen Fernsehpreis am 2. Oktober werden die besten deutschen TV-Produktionen des Jahres gefeiert. Erstmalig verleiht bereits am Tag zuvor die neu gegründete Deutsche Akademie für Fernsehen in Köln ihre Auszeichnungen an die Fernsehschaffenden in 20 Kategorien. Die Präsentationen werden ergänzt durch Symposien, Lectures und Werkstattgespräche mit herausragenden Akteuren aus der Fernsehwelt.

Ministerin Schwall-Düren: „Eine internationale Qualitätsschau, die Reflektion aktueller Trends und nicht zuletzt das Feiern von Spitzen­leistungen sind wichtige Faktoren für einen validen TV-Standort. Sie bieten Inspiration und Anreize für die Akteure sowie Gelegenheit für den kreativen Austausch. Mit einer ganzen Serie von Veranstaltungen und Events, die sich bestens ergänzen, ist Köln ohne Zweifel ,the place to be‘ für die TV-Branche.“

Das Festival der Cologne Conference ist auch für das Publikum geöff­net. Zu Gast sind in diesem Jahr internationale Top-Kreative wie die französische Schauspielerin Isabelle Huppert und der US-amerikanische Regisseur Harmony Korine. Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im Coloneum in Köln wird am 4. Oktober 2013 um 22.15 Uhr in Sat.1 ausgestrahlt.

Weitere Informationen unter www.cologne-conference.de, www.deutscher-fernsehpreis.de und http://www.deutscheakademiefuerfernsehen.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung http://www.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.