„Fair Trade & Friends“ – Ministerin Schwall-Düren eröffnet in Dortmund Deutschlands größte Messe für Fairen Handel

5. September 2014

„Fair Trade & Friends“ – Ministerin Schwall-Düren eröffnet in Dortmund Deutschlands größte Messe für Fairen Handel

Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat in der Messe Westfalenhallen Dortmund die „FAIR TRADE & FRIENDS“ eröffnet. Vom 5. bis zum 7. September 2014 finden Fachleute wie Endverbraucher auf Deutschlands größter Messe für Fairen Handel ein umfangreiches Angebot an fair gehandelten Produkten. Ministerin Schwall-Düren: „Fairer Handel - wie er hier auf der Messe in Dortmund eindrucksvoll präsentiert wird - zeigt: verantwortungsvolles und nachhaltiges Konsum- und Wirtschaftsverhalten ist möglich. Das NRW-Tariftreue- und Vergabegesetz setzt bundesweit Maßstäbe in den Anforderungen an sozial und ökologisch verantwortungsvolle Beschaffungen in der öffentlichen Hand. Wenn die öffentliche Hand eine Vorreiterrolle in der fairen Beschaffung einnimmt, ist dies der glaubwürdigste und wirksamste Beitrag, den wir für einen fairen Handel leisten können.“

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat in der Messe Westfalenhallen Dortmund die „FAIR TRADE & FRIENDS“ eröffnet. Vom 5. bis zum 7. September 2014 finden Fachleute wie Endverbraucher auf Deutschlands größter Messe für Fairen Handel ein umfangreiches Angebot an fair gehandelten Produkten.

Ministerin Schwall-Düren: „Fairer Handel - wie er hier auf der Messe in Dortmund eindrucksvoll präsentiert wird - zeigt: verantwortungsvolles und nachhaltiges Konsum- und Wirtschaftsverhalten ist möglich. Das NRW-Tariftreue- und Vergabegesetz setzt bundesweit Maßstäbe in den Anforderungen an sozial und ökologisch verantwortungsvolle Beschaffungen in der öffentlichen Hand. Wenn die öffentliche Hand eine Vorreiterrolle in der fairen Beschaffung einnimmt, ist dies der glaubwürdigste und wirksamste Beitrag, den wir für einen fairen Handel leisten können.“

160 Aussteller aus 15 Nationen präsentieren auf der „FAIR TRADE & FRIENDS“ neben dem klassischen Fairen Handel mit Lebensmitteln und Mode, Kaffee, Wein und Blumen, der zunehmend auch im konventionellen Einzelhandel zu finden ist, einen umfassenden Überblick über den aktuellen Markt und die Zukunftstrends in diesem Sektor. Diesjähriger Gastkontinent ist Lateinamerika. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Aussteller um rund 20 Prozent, 30 Prozent mehr Fläche wurde an die Aussteller vermietet.

Ministerin Schwall-Düren eröffnete auf der Messe zudem die Wanderausstellung „Konsumwandel – Wir können auch anders!“ Die Ministerin: „Jeder von uns kann als Konsumentin oder Konsument einen Beitrag zu globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit leisten. Die Ausstellung setzt sich mit den Fragen auseinander, unter welchen Bedingungen Konsumgüter hergestellt werden und welche Wirkung ein verändertes Konsumverhalten entfalten kann.“

Im Rahmen von Modenschauen präsentieren etablierte Anbieter ebenso wie junge Designerinnen und Designer Mode, die unter ethisch angemessenen Bedingungen aus Fair Trade zertifizierter Baumwolle produziert wurde. Die „FAIR TRADE & FRIENDS“ wurde vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Initiative „Germany at its best“ offiziell als „Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Messe unter: www.fair2014.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon: 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.