Europaministerin Schwall-Düren fordert internationale Regeln für Finanzmärkte: „Ersparnisse von Bürgerinnen und Bürgern dürfen nicht durch Gier und ungebremste Spekulationswut einiger Banker gefährdet

21. Oktober 2010

Europaministerin Schwall-Düren fordert internationale Regeln für Finanzmärkte: „Ersparnisse von Bürgerinnen und Bürgern dürfen nicht durch Gier und ungebremste Spekulationswut einiger Banker gefährdet werden.“

Europaministerin Schwall-Düren fordert internationale Regeln für Finanzmärkte: „Ersparnisse von Bürgerinnen und Bürgern dürfen nicht durch Gier und ungebremste Spekulationswut einiger Banker gefährdet werden.“

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat bei einer Podiumsdiskussion in Dülmen im Rahmen des „Münsterlandgesprächs“ zum Thema „Wer regiert das Geld in Europa“ internationale Regeln für die Finanzmärkte gefordert: „Der ungebremsten Spekulationswut und Gier einiger Banker muss die Politik effektive Regeln entgegensetzen. Es kann nicht sein, dass Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ersparnissen für die Exzesse der Banken geradestehen müssen, die mit ihren Spekulationen – wie in den vergangenen Jahren gesehen – in der Lage sind, das gesamte Weltfinanzsystem an den Rand des Zusammenbruchs zu führen.“

Schwall-Düren lobte das gemeinsame und entschlossene Handeln Europas, welches den Finanzmärkten und Spekulanten in der Krise gezeigt habe, „dass hinter dem Euro sehr wohl eine politische Macht steht, die ihn garantiert“. Effektive Regeln müssten im Rahmen der G20 erfolgen und falls dort nicht möglich, auf europäischer Ebene. „Das Verbot von Leerverkäufen und die bessere Kontrolle von Ratingagenturen weisen in die richtige Richtung“, so die Ministerin. „Aber auch eine Finanztransaktionssteuer würde Spekulationen effektiv eindämmen, ohne Sparer und Kleinaktionäre zu belasten. Es ist Zeit für ein solches Instrument und ich werde dafür streiten.“

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.