„Europa – aktiv vor Ort?“ - Ministerin Schwall-Düren informiert über Leitprogramm „Europafähigkeit der Kommunen“ – Auszeichnung „Europaaktive Kommune“ geplant

2. Dezember 2011

„Europa – aktiv vor Ort?“ - Ministerin Schwall-Düren informiert über Leitprogramm „Europafähigkeit der Kommunen“ – Auszeichnung „Europaaktive Kommune“ geplant

„Europa – aktiv vor Ort?“ - Ministerin Schwall-Düren informiert über Leitprogramm „Europafähigkeit der Kommunen“ – Auszeichnung „Europaaktive Kommune“ geplant

Die Ministerin  für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat in Düsseldorf mit den kommunalen Spitzen der nordrhein-westfälischen Gemeinden, Städte und Kreise über Chancen und Herausforderungen bei der Gestaltung des Leitprogramms der Landesregierung zur Stärkung der Europafähigkeit der Kommunen diskutiert.

Dabei betonte die Ministerin: „Kommunen können Europa mitgestalten – indem sie aktiv an Konsultationen oder anderen Willensbildungsprozessen auf europäischer Ebene teilnehmen. Kommunen müssen Europa auch aktiv mitgestalten, denn Bürgerinnen und Bürger erleben Europa ganz wesentlich in ihrer Kommune. Europa braucht die Kommunen, um den europäischen Gedanken zu verbreiten.“

Damit die Kommunen in Nordrhein-Westfalen aktiv Europa gestalten, entwickelt die Landesregierung das Leitprogramm zur Stärkung der Europafähigkeit der Kommunen. Eine der geplanten Maßnahmen, die in diesem Zusammenhang diskutiert wurden, ist die geplante Auszeichnung „Europaaktive Kommune“. Diese wird derzeit durch die Europaministerin in Partnerschaft mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn und in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung entworfen. Über die einzelnen Umsetzungsschritte der geplanten Auszeichnung informierten Aart de Geus, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, und Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Im Rahmen dieses Projektes werden unter stetiger Kooperation und Rücksprache mit den nordrhein-westfälischen Kommunen unter anderem Kriterien ermittelt, die für die Auszeichnung „europaaktive Kommune“ grundlegend sind.

Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kommunen, kommunalen Spitzenverbänden und Landtagsabgeordneten nahmen an der heutigen Veranstaltung teil.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung http://www.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.