KiBiz bringt immer mehr Kinder in Kindertageseinrichtungen

8. April 2009

Erstmals U3-Bedarf landesweit gedeckt / Minister Armin Laschet: „KiBiz bringt immer mehr Kinder in Kindertageseinrichtungen“

Zum 15. März haben die 187 Jugendämter des Landes ihre Bedarfe an Betreuungsplätzen für Unterdreijährige und für Kindergartenkinder (drei Jahre bis Schuleintritt) an das Land gemeldet. „Erstmals können alle von den Kommunen gemeldeten Bedarfe erfüllt werden“, sagte heute Kinder- und Jugendminister Armin Laschet.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Zum 15. März haben die 187 Jugendämter des Landes ihre Bedarfe an Betreuungsplätzen für Unterdreijährige und für Kindergartenkinder (drei Jahre bis Schuleintritt) an das Land gemeldet. „Erstmals können alle von den Kommunen gemeldeten Bedarfe erfüllt werden“, sagte heute (8. April 2009) Kinder- und Jugendminister Armin Laschet in Düsseldorf. „Es gibt keine Kontingentierung für den weiteren Ausbau des U3-Angebotes.“

Ab 1. August fördert die Landesregierung landesweit 74.645 Betreu­ungsplätze für Unterdreijährige, davon 58.400 in Kindertageseinrichtun­gen (Vorjahr 44.600) und 16.245 in der Kindertagespflege (Vorjahr 14.145). Hinzu kommen nach der Statistik des Bundes schätzungsweise 12.000 Betreuungsplätze in privat-gewerblichen Einrichtungen und Spielgruppen, so dass landesweit etwa 86.000 Kinder unter drei Jahren betreut werden können. Dies entspricht nach dem Tagesausbaubetreuungsgesetz (TAG) des Bundes einem Prozentsatz von 19 Prozent. „Vor diesem Hintergrund bin ich äußerst optimistisch, dass wir den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, den wir ab 2010/11 für alle Zweijährigen planen, auch einlösen können“, sagte Laschet.

„Nordrhein-Westfalen ist auf einem guten Weg, das bundesweite Ziel zu erreichen, bis 2013 für ein Drittel aller Unterdreijährigen einen Platz vor­zuhalten. Für Nordrhein-Westfalen werden dies 144.000 U3-Plätze sein“, so Laschet weiter.

Bei den drei- bis sechsjährigen Kindern ist ebenfalls eine Steigerung eingetreten. Nach 30.000 Kindern mehr im Jahr 2008, sind jetzt noch einmal 13.000 Kinder mehr angemeldet. 473.888 über dreijährige Kinder werden in Kindertageseinrichtungen betreut. Laschet: "Das zeigt: Die Eltern vertrauen KiBiz und erkennen den Wert frühkindlicher Bildung." Insgesamt werden über 40.000 Kinder mehr in Kindertageseinrichtun­gen betreut als beim Start von KiBiz auf der Grundlage bisheriger Erfah­rungen und Anmeldungen zu erwarten war. „Damit sind alle kühnsten Erwartungen in das neue Kinderbildungsgesetz übertroffen worden“, sagte Armin Laschet.

Das Land stellt im Jahr 2009 für die Kindertagesbetreuung 1,15 Milliar­den Euro zur Verfügung.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.