Wissenschaftsministerin Schulze eröffnet zdi-Schülerlabor in Bielefeld

4. Mai 2011

Erstklassiges Schnupperangebot für Schülerinnen und Schüler an der Universität Bielefeld / Wissenschaftsministerin Schulze eröffnet zdi-Schülerlabor in Bielefeld

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat heute das erste zdi-Schülerlabor an der Universität Bielefeld eröffnet. „Unser Ziel ist es, das Schülerinnen und Schüler von den besten Forscherinnen und Forschern in Nordrhein-Westfalen mit ihrer Begeisterung für Wissenschaft und Forschung angesteckt werden und sich unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihren finanziellen Möglichkeiten für ein Studium entscheiden“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung und die Universität Bielefeld teilen mit:

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat heute das erste zdi-Schülerlabor an der Universität Bielefeld eröffnet. „Unser Ziel ist es, das Schülerinnen und Schüler von den besten Forscherinnen und Forschern in Nordrhein-Westfalen mit ihrer Begeisterung für Wissenschaft und Forschung angesteckt werden und sich unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihren finanziellen Möglichkeiten für ein Studium entscheiden. Wie dies gelingen kann, zeigt dieses erstklassige Beispiel der Universität Bielefeld“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Prof. Dr. Rolf König, Prorektor der Universität Bielefeld, führte aus: „Vor zehn Jahren startete die Universität Bielefeld mit dem teutolab Chemie eine Erfolgsgeschichte – mittlerweile gibt es teutolabs in den Fächern Chemie, Physik, Mathematik, Robotik und Biotechnologie an denen bis heute mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler experimentiert haben.“

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und von Berufskollegs aus Bielefeld und Umgebung können hier selbständig experimentieren und dabei ihr Talent für Naturwissenschaften und Technik entdecken und weiterentwickeln. Der fachliche Schwerpunkt des Schülerlabors am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld ist die Biotechnologie. Studierende und Lehrende der Universität stehen den jungen Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern fachlich mit Rat und Tat zur Seite, wenn diese im Schülerlabor experimentieren und Uni-Luft schnuppern. So untersuchen Schülerinnen und Schüler beispielsweise, wie man Viren mittels spezieller DNA-Untersuchungen auf die Spur kommen und sie behandeln kann.

Das zdi-Schülerlabor an der Uni Bielefeld ist Teil der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation (zdi)“des Wissenschaftsministeriums. Derzeit werden landesweit 22 Schülerlabore gefördert, die in einem landesweiten zdi-Wettbewerb von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet wurden. Hinweis an die Redaktionen: Bilder von der Eröffnungsveranstaltung sowie weiterführende Informationen zu Schülerlaboren und anderen Angeboten der Gemeinschaftsoffensive zdi finden Sie unter www.zukunft-durch-innovation.de oder bei facebook unter
www.zdi-portal.de.
Kontakt
Pressesprecher der Universität Bielefeld
Ingo Lohuis
Telefon           0521  106– 4145
Telefax           0521  106– 2964
ingo.lohuis@uni-bielefeld.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.