Arbeitszimmer: Bundesregierung ist am Zug

30. Juli 2010

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Abziehbarkeit von Kosten für ein

Finanzminister Walter-Borjans will die Regelung zur steuerlichen Abschreibung von Arbeitszimmern so schnell und unbürokratisch wie möglich in Nordrhein-Westfalen umsetzen. Vorher sei jedoch die Bundesregierung am Zuge.

Das Finanzministerium teilt mit:

Das BVerfG hat entschieden, dass die ab 2007 geltende Einschränkung der Abzugsmöglichkeit von Arbeitszimmeraufwendungen in bestimmten Fällen gegen den allgemeinen Gleichheitssatz verstößt. Die Richter des BVerfG haben der Bundesregierung den Auftrag erteilt, rückwirkend zum 01.01.2007 die Abziehbarkeit der Arbeitszimmerkosten neu zu re­geln.

„In Nordrhein-Westfalen wird diese Regelung so schnell und unbürokra­tisch wie möglich umgesetzt. Jedoch ist vorher Berlin am Zuge“, sagte heute Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans in Düsseldorf.

Das Finanzministerium NRW wird zunächst diese Regelung abwarten müssen. Minister Walter-Borjans wird sich dabei dafür einsetzen, dass die kommende Regelung für die Steuerbürger wie auch für die Finanz­verwaltung einfach anzuwenden ist.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.