Empfang zum chinesischen Neujahrsfest in Düsseldorf. Chinesische Unternehmen in Düsseldorf und NRW entwickeln sich rasant

4. Februar 2015

Empfang zum chinesischen Neujahrsfest in Düsseldorf. Chinesische Unternehmen in Düsseldorf und NRW entwickeln sich rasant

Die Landeshauptstadt Düsseldorf und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben in diesem Jahr erstmals den traditionellen Empfang anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes gemeinsam veranstaltet. Rund 350 Gäste, darunter zahlreiche Vertreter chinesischer Unternehmen und Institutionen, wurden von Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Generalkonsul Haiyang Feng begrüßt.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Die Landeshauptstadt Düsseldorf und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben in diesem Jahr erstmals den traditionellen Empfang anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes gemeinsam veranstaltet. Rund 350 Gäste, darunter zahlreiche Vertreter chinesischer Unternehmen und Institutionen, wurden von Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Generalkonsul Haiyang Feng begrüßt.
 
Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte besonders den neuen chinesischen Generalkonsul Haiyan Feng, der am 1. Februar seine Tätigkeit aufgenommen hat: „Das neue chinesische Generalkonsulat in Düsseldorf ist ein starkes Zeichen der chinesischen Regierung für das Vertrauen in den Standort und dessen Bedeutung für die Entwicklung der chinesischen Unternehmen in Düsseldorf und NRW und wird weitere Wachstumsimpulse bewirken. Für Düsseldorf und NRW ist es wichtig, dass chinesische und auch deutsche Unternehmen hier in der Landeshauptstadt eine konsularische Anlaufstelle haben.“
 
„Nordrhein-Westfalen ist auf bestem Weg, zum Standort Nr. 1 für die chinesische Wirtschaft in Europa zu werden“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. „Bereits mehr als 850 chinesische Firmen haben die Standortvorteile erkannt und sich in NRW angesiedelt. Ihre Zahl nimmt kontinuierlich zu. Unsere landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST hat im vergangenen Jahr erneut einen Ansiedlungsrekord aufstellen können: 77 Unternehmen aus China haben sich 2014 für Nordrhein-Westfalen entschieden und damit rund 1.000 Arbeitsplätze geschaffen. Das wollen wir weiter ausbauen“, so der Minister.
 
„Dank der gemeinsamen Bemühungen haben die Beziehungen zwischen China und Nordrhein-Westfalen sowie Düsseldorf in den letzten Jahren eine beschleunigte Entwicklung erfahren und eine neue Konstellation der allseitigen Zusammenarbeit geschaffen. Mit großer Freude stellen wir fest, dass Nordrhein-Westfalen sowie Düsseldorf eine wichtige Plattform für chinesische Unternehmen und Investoren bieten“, sagte Generalkonsul Haiyan Feng in seinem Grußwort. „Der Ansiedlungsrekord der chinesischen Unternehmen und der Anstieg der Investitionsanfragen aus China zeugen von der Überlegenheit der geographischen Lage, Infrastruktur, Industriezweige und Dienstleistungen von Nordrhein-Westfalen und Düsseldorf.“
 
Vor fünf Jahren hat sich in Düsseldorf die Chinese Enterprise Association e.V. (CEA) gegründet, die sich mit gegenwärtig rund 70 Mitgliedern zu dem größten regionalen chinesischen Unternehmerverband in Deutschland und einem wichtigen Netzwerk für chinesische Unternehmen aus ganz NRW entwickelt hat. Als Zeichen der Verbundenheit mit der Landeshauptstadt überreichte der Vorstandsvorsitzende Xueqi Bei an diesem Abend einen Scheck über 50.000 Euro zur Unterstützung der Aktion „Neue Bäume für Düsseldorf“.
 
Düsseldorf und NRW waren im vergangenen Jahr die wichtigste Zielregion für chinesische Investitionsprojekte in Europa. Mittlerweile haben sich rund 850 Unternehmen, darunter viele Hightech-Produzenten und Marktführer ihrer Branchen, in Nordrhein Westfalen niedergelassen, 330 allein in der Landeshauptstadt.
 
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST arbeiten in vielen Projekten gemeinsam, um den Wirtschaftsstandort zu stärken und chinesische Unternehmen anzusiedeln; zuletzt bei einer Wirtschaftsreise im November vergangenen Jahres und einer gemeinsamen Investorenkonferenz in Peking. Auch in Zukunft sind weitere gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der Standortkampagne „Germany at its best“ geplant.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.