Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 in Köln und Paris gestartet

5. Mai 2017

Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 in Köln und Paris gestartet

Die 81. Eishockey-Weltmeisterschaft 2017, die ab heute bis 21. Mai 2017 in Köln und Paris stattfindet, wird zum ersten Mal von zwei Nationen – Deutschland und Frankreich - ausgetragen. Der Eishockey-Sport kann sich in diesem Jahr live vor dem Publikum in beiden EU-Ländern präsentieren.

 
Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Die 81. Eishockey-Weltmeisterschaft 2017, die ab heute bis 21. Mai 2017 in Köln und Paris stattfindet, wird zum ersten Mal von zwei Nationen – Deutschland und Frankreich - ausgetragen. Der Eishockey-Sport kann sich in diesem Jahr live vor dem Publikum in beiden EU-Ländern präsentieren. „Vor dem Hintergrund des 50jährigen Jubiläums des Elysees-Vertrages ist diese gemeinsame Weltmeisterschaft eine Möglichkeit, die Deutsch-Französische Freundschaft zu stärken. Ich freue mich auf spannende Spiele in Köln und Paris“, sagte Sportministerin Christina Kampmann zu Beginn der Weltmeisterschaft.
 
In der Kölner LANXESS-Arena werden 34 der insgesamt 64 Spiele ausgetragen, unter anderem die gesamte Vorrunde des deutschen Teams. Neben zwei Viertelfinalpartien werden ab dem Halbfinale am 20. Mai sämtliche Begegnungen in Köln durchgeführt. Das Finale sowie das Spiel um die Bronzemedaille finden am 21. Mai 2017 ebenfalls in Köln statt
 
Weitere Informationen unter www.iihfworlds2017.com.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Pressestelle des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.