Werl: Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW eröffnet

27. April 2010

Eine Region setzt auf Ressourceneffizienz / Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW in Werl eröffnet

Mit dem neu eröffneten Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW steht nun auch produzierenden Unternehmen und Interessenten ein direkter Ansprechpartner zu allen Fragen des effizienten Material- und Energieeinsatzes zur Verfügung.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Am 27. April eröffneten Umweltminister Eckhard Uhlenberg und Eva Irrgang, Landrätin des Kreises Soest, im Technologiezentrum KonWerl das Regionalbüro Werl der Effizienz-Agentur NRW (EFA). Mit dem Büro steht nun auch produzierenden Unternehmen und Interessenten vor allem aus dem Kreis Soest, dem Märkischen Kreis und dem Hochsauerlandkreis ein direkter Ansprechpartner zu allen Fragen des effizienten Material- und Energieeinsatzes zur Verfügung. Der Kreis Soest, die Wirtschaftsförderung des Kreises sowie zahlreiche Institutionen in der Region engagierten sich für die Einrichtung des neuen Regionalbüros und unterstützen dessen Arbeit jährlich mit 25.000 Euro.

NRW-Umweltminister Uhlenberg sagte in seiner Eröffnungsrede: „Die kontinuierliche Steigerung der Material- und Energieeffizienz – ganz konkret im verarbeitenden Gewerbe – ist ein wichtiger Beitrag, um den Herausforderungen knapper werdender Rohstoffe, des Klimawandels und den Belastungen der Umwelt zu begegnen. Denn nur Lösungen, die sich an den Bedürfnissen der Unternehmen in der Region orientieren, führen nachhaltig zum Erfolg – und ein Ansprechpartner, ein Gesicht vor Ort, ist wichtig, um die Ziele zu erreichen.“
Von zentraler Bedeutung bei der Unterstützung der Wirtschaft in allen Fragen der Ressourceneffizienz sei dabei die auf Initiative des NRW-Umweltministeriums gegründete Effizienz-Agentur NRW, so der Minister weiter. Sie zeige insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Chancen für mehr Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit auf und ebne den Weg dorthin durch individuelle Beratung und Unterstützung – und das auf dem Weg der Zusammenarbeit und mit überzeugenden Argumenten.

Eva Irrgang, Landrätin des Kreises Soest, ergänzte: „Unsere Region ist geprägt von innovativen Unternehmen, die im weltweiten Wettbewerb stehen. Wir wollen die Weichen für die Zukunft der Region stellen – dazu gehört natürlich die Unterstützung gerade dieser Betriebe. Das Thema Ressourceneffizienz ist eine der wichtigsten Herausforderungen für unseren Wirtschaftsstandort. Unternehmen, die ressourceneffizient wirtschaften, erarbeiten sich ganz sicher einen Vorteil im Wettbewerb. Deshalb freuen wir uns mit der Effizienz-Agentur NRW einen Partner für unsere Region in Südwestfalen gewonnen zu haben, der in Nordrhein-Westfalen und auch darüber hinaus einen hervorragenden Ruf genießt.“

Standort des EFA-Regionalbüros Werl ist das Technologiezentrum für regenerative Energien und rationelle Energienutzung (KonWerl). Das Büro wird die Region Kreis Soest, Märkischer Kreis und Hochsauerlandkreis mit seinen Aktivitäten abdecken. Vorläufig wird EFA-Projektkoordinator Henning H. Sittel, langjähriger Mitarbeiter der EFA-Zentrale in Duisburg, die Unternehmen in der Region unterstützen. Zurzeit sucht die EFA einen neuen Mitarbeiter aus der Region, der diese Aufgabe vor Ort übernehmen wird.

Neben der Finanzierung durch das NRW-Umweltministerium wird das EFA-Regionalbüro Werl in der Region vom Kreis Soest, der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest sowie weiteren Institutionen unterstützt, die jährlich 25.000 Euro zur Verfügung stellen:

•           Institut für Technologie- und Wissenstransfer an der FH Südwestfalen (TWS)
•           KonWerl Zentrum
•           Sparkasse Soest
•           Sparkasse Werl
•           Stadtwerke Werl
•           Volksbank Hellweg
•           GWS Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Werl GmbH

„Durch innovative Verfahren und Techniken lässt sich eine ressourceneffizientere Produktion erreichen und gleichzeitig die Umwelt entlasten – so sichern sich die Unternehmen einen Vorsprung im Wettbewerb“, betonte Dr. Peter Jahns, Leiter der Effizienz-Agentur NRW. Die EFA unterstützt Unternehmen mit erprobten Beratungsinstrumenten in den Bereichen Produktion, Produktgestaltung und Ressourcenkostenrechnung und berät sie zudem bei der Finanzierung von Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz. Über 1.000 Projekte wurden seit 2000 in und mit kleinen und mittleren Unternehmen in Nordrhein-Westfalen initiiert.

Volker Ruff, Geschäftsführer der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest, hob das große Engagement in der Region für die Einrichtung des EFA-Regionalbüros hervor: „Die große Zahl an Institutionen, die sich in kürzester Zeit bereit erklärt haben, die Arbeit der Effizienz-Agentur NRW aktiv zu unterstützen, bildet eine stabiles Fundament für die zukünftige erfolgreiche Arbeit der EFA in der Region.“

Dass die Einrichtung von Regionalbüros Erfolg verspricht, zeigt die gute Arbeit der bereits seit mehreren Jahren aktiven EFA-Büros in Aachen, Bielefeld, Münster, Siegen und Solingen. In diesen Regionen konnten zahlreiche Netzwerke und Verbundprojekte zum Thema Ressourceneffizienz initiiert und eine Vielzahl an Unternehmen erfolgreich beraten werden.

Kontakt:
EFA-Regionalbüro Werl
Henning H. Sittel
KonWerl Zentrum
Lohdieksweg 6
59457 Werl
Telefon: 02922 / 80345-48
Fax: 02922 / 80345-61
E-Mail: werl@efanrw.de

Kontakt:
Effizienz-Agentur NRW
Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Splett
Telefon: 0203/37879-38
E-Mail: tsp@efanrw.de
Internet: www.efanrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566 294 (Markus Fliege).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.