Denkfabrik Lüdenscheid eröffnet

Porträtbild von Minister Garrelt Duin
8. Mai 2015

Denkfabrik Lüdenscheid eröffnet: Museum Phänomenta und Lernort Technikzentrum vernetzen Wirtschaft, Schule und Freizeit

Minister Duin: Als eines der wichtigsten Projekte der Regionale 2013 begeistert die Denkfabrik junge Menschen für Technik

Das interaktive Museum Phänomenta, ein 75 Meter hohes Wahrzeichen für Südwestfalen und ein Technikzentrum, in dem sich auch die Unternehmen und Branchen der Region engagieren, sind die Bestandteile der Denkfabrik Lüdenscheid. Heute wurde sie eröffnet. Die Denkfabrik Lüdenscheid ist eines der zentralen Projekte der „Regionale Südwestfalen“ und wurde vom Land NRW mit rund 12,3 Millionen Euro Landes- und EU-Mitteln gefördert.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Das interaktive Museum Phänomenta, ein 75 Meter hohes Wahrzeichen für Südwestfalen und ein Technikzentrum, in dem sich auch die Unternehmen und Branchen der Region engagieren, sind die Bestandteile der Denkfabrik Lüdenscheid. Heute wurde sie eröffnet. Die Denkfabrik Lüdenscheid ist eines der zentralen Projekte der „Regionale Südwestfalen“ und wurde vom Land NRW mit rund 12,3 Millionen Euro Landes- und EU-Mitteln gefördert.
 
„Die Denkfabrik und das Phänomenta-Science Center wecken Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften. Damit steht das Projekt beispielhaft für die Kompetenzen der Region, in der die mittelständische Industrie in Nordrhein-Westfalen zuhause ist. Es ist beeindruckend zu sehen, wie gut es der Regionale 2013 gelungen ist, die Schwerpunkte Südwestfalens herauszuarbeiten und die Zusammenarbeit in der Region zu fördern“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin.
 
Die Phänomenta soll insbesondere Kinder und Jugendliche für Technik und naturwissenschaftliche Zusammenhänge faszinieren. Physikalisches Wissen wird hier mit Experimenten zum Mitmachen altersgerecht vermittelt. Als neues Wahrzeichen für die Stadt und für die Region hängt in einem 75 Meter hohen Turm ein Foucault‘sches Pendel, das nachts beleuchtet wird.
 
Der umfassende Bildungsansatz der Denkfabrik wird im benachbarten Technikzentrum fortgeführt. Dieser überregionale außerschulische Lernort vernetzt Wirtschaft und Schule, um die Technikbildung zu verbessern und den Übergang von der Schule zum Beruf bewusster zu gestalten. Ziel ist, Jugendliche in dieser wichtigen Phase anzusprechen und für einen technischen Beruf zu begeistern. Zahlreiche Unternehmen unterstützen die Ausstattung und den Betrieb des Technikzentrums, das ergänzt wird durch einen interaktiven Showroom: Typische Branchen der Region können hier präsentieren, wie ihre Arbeitsprozesse ablaufen.
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.denkfabrik-suedwestfalen.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.